Einsatzgebiet von "Christoph 28": In Fulda Fortbildung für Leitstellendisponenten

+

An der ADAC-Luftrettungsstation am Klinikum Fulda werden am Mittwoch rund 40 Seminarteilnehmer erwartet

Fulda - Erstmalig findet am Mittwoch, 4. Dezember, eine Fortbildung für Leitstellendisponenten der Rettungsleitstellen im Einsatzgebiet von „Christoph 28“ statt. Dazu gehören unter anderem die Leitstellenbereiche Fulda, Vogelsbergkreis, Wartburgkreis, Hersfeld-Rotenburg.

Ziel der Veranstaltung ist es, die Luftrettung und die Kommunikation mit den Einsatzkräften weiter zu verbessern, um Menschenleben noch schneller retten zu können. Bei Alarmierung braucht die Crew der Station in der Regel zwei Minuten, um zum Einsatzort aufzubrechen. Wichtig ist es für die Einsatzkräfte um die Besonderheiten von Rettungshubschraubern zu wissen.

Zum Beispiel benötigt „Christoph 28“ für 70 Kilometer gerade mal 20 Minuten und kann den Patienten so oftmals deutlich schneller als ein Notarzteinsatzfahrzeug erreichen. Aber auch Einschränkungen sollen bei dem Termin angesprochen werden. Beispielsweise Wetterverhältnisse, das Gesamtgewicht des Hubschraubers oder die Reichweite des Tankes, die auch von möglichen Folgeeinsätzen beeinflusst wird. Ebenso soll auf die richtige Koordination der einzelnen Einsätze, Sonderfälle und die Historie der Luftrettung gezielt eingegangen werden.

Die Veranstaltung ist eine Initiative der Crew von „Christoph 28“ und findet an der ADAC Luftrettungsstation am Klinikum Fulda von 9 bis 15 Uhr statt. Die Teilnahme für die Leitstellendisponenten ist kostenlos. Erwartet werden bis zu 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Für die Leitstellendisponenten wird es die erste Schulung dieser Art sein. Das Partnermanagement der gemeinnützigen ADAC Luftrettung organisiert seit vielen Jahren Fördermöglichkeiten und Seminare für Leitstellendisponenten. Rund 40 Termine im Jahr werden laut Thomas Beyer, Koordinator des Partnermanagements der ADAC Luftrettung, für die 37 Luftrettungseinsatzstationen und deren zuständigen Rettungsleitstellen angeboten.

Am 11. Dezember findet in Fulda die zweite Veranstaltung in diesem Jahr statt. Das Organisationsteam wünscht sich, dass die beiden Veranstaltungen einen Startschuss für eine jährliche Auflage der Fortbildung darstellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

15-Jährige aus Bad Salzschlirf vermisst

Junges Mädchen könnte sich im Bereich Darmstadt oder Erfurt aufhalten
15-Jährige aus Bad Salzschlirf vermisst

Laufzeit der Ökomodellregion Landkreis Fulda verlängert

Aktuell werden 17,3 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche ökologisch bewirtschaftet
Laufzeit der Ökomodellregion Landkreis Fulda verlängert

Schnuppertag beim THW Hünfeld

Mit viel Begeisterung: Schnuppertag präsentierte Spaß und technisches Geschick.
Schnuppertag beim THW Hünfeld

Den Landkreis Fulda mit Bus und Bahn (neu) kennenlernen

Zahlreiche Reiseziele lassen sich auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.
Den Landkreis Fulda mit Bus und Bahn (neu) kennenlernen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.