Mit der Eisenstange zugeschlagen: Brutaler Angriff auf Taxifahrer

Ein nicht alltäglicher Vorfall wegen der Taxigebühren ereignete sich am Mittwoch in Bad Salzschlirf.

Bad Salzschlirf - Ein 53-jähriger Taxifahrer wurde am Mittwoch gegen 1.30 Uhr, Opfer eines brutalen Angriffs durch einen alkoholisierten Fahrgast. Dieser ließ sich von Dipperz nach Bad Salzschlirf fahren, doch beim Bezahlen am Zielort kam es zum Streit über den zuvor vereinbarten Fahrpreis.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung verprügelte der Fahrgast den Taxifahrer und trat auch noch auf den am Boden liegenden Mann ein. Schließlich konnte dieser sich zurück in sein Taxi retten, doch sein rabiater Kontrahent versuchte mit einem Messer die Seitenscheibe des Fahrzeugs einzuschlagen.

Als der Taxifahrer mit seinem Auto flüchtete, schlug er noch die Heckscheibe mit einer Eisenstange ein. Der Chauffeur wurde durch den Angriff so schwer verletzt, dass er stationär im Krankenhaus aufgenommen werden musste. Die Polizeistation Fulda beantragte noch in der Nacht über die Staatsanwaltschaft Fulda den nötigen Beschluss zur Durchsuchung der Wohnung des Täters.

Dort wurde der Mann festgenommen und auch das Messer sichergestellt. Auf den 39-jährigen, bereits polizeilich bekannten Gewalttäter, kommt nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung zu. Am PKW entstand circa 1.000 Euro Sachschaden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

Die Abstimmung zu Widerspruchs- oder Zustimmungslösung beschäftigt Redakteur Christopher Göbel in seinem aktuellen Kommentar.
Klartext: Zustimmungslösung bei Organspende-Entscheidung

10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Wie die Polizei berichtet, kam es am 18. Januar 2020um 16.16 Uhr kam es in der Dipperzer Straße in Petersberg zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.
10.000 Euro Schaden: Vom Navi abgelenkt und rote Ampel nicht erkannt

Da helfen, wo es nötig ist

Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg ist neue Fuldaer DRK-Präsidentin und war zu Besuch in der Fulda aktuell Redaktion.
Da helfen, wo es nötig ist

Rangiermanöver auf einem Parkplatz bei Eiterfeld geht mächtig in die Hose: 1.000 Euro Schaden und Unfallflucht

Nach einer Unfallflucht bei Eiterfeld bittet die Polizei um Hinweise, besonders seitens einer Jagdgesellschaft. Geparkter Pkw in Dittlofrod wurde massiv beschädigt.
Rangiermanöver auf einem Parkplatz bei Eiterfeld geht mächtig in die Hose: 1.000 Euro Schaden und Unfallflucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.