Eisrevue mit Akrobatik: Russian Circus on Ice begeisterte in der Esperantohalle

Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
1 von 89
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
2 von 89
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
3 von 89
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
4 von 89
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
5 von 89
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
6 von 89
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
7 von 89
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".
8 von 89
Großartiger Eis-Zirkus in der Esperantohalle: Der "Russian Circus on Ice" präsentierte "Die Schneekönigin".

Die Eiskönigin nach dem Märchen von Hans Christian Andersen wurde am Freitagabend in der Fuldaer Esperantohalle präsentiert. Mit große Bildergalerie.

Fulda - Die Mitglieder des "Russian Circus on Ice" zeigten am Freitagabend eine bezaubernde Show auf der künstlichen Eisfläche in der Esperantohalle. Viel Applaus belohnte die Geschichte von Gerda und Kai, die von der kaltherzigen Schneekönigin getrennt werden, aber nach einigen Abenteuern wieder zusammenfinden.

Die eislaufenden Mitglieder zeigten akrobatische Kunststücke, wie sie zu einem Zirkus gehören. Luftakrobatik, Jonglage und Tanz waren eingebettet in die Geschichte. Zur Musik von Mozart bis Wagner und modernen Klängen bis zu Techno rauschte das Ensemble über das Kunst-Eis

Viel Applaus belohnte die russischen Artisten nach dem rund zweistündigen Programm, mit dem sie ihr Publikum auf eine Reise in die Welt der Fantasie genommen hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Busfahrer-Streiks drohen ab Montag in Osthessen

Die "RhönEnergie Fulda-Verkehr" gibt bekannt, dass ab Montag wieder Streiks der Busfahrer in Osthessen erwartet werden.
Busfahrer-Streiks drohen ab Montag in Osthessen

Wieder Nachweis eines Goldschakals im Vogelsberg 

Tier tappt südlich von Romrod in Fotofalle des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Wieder Nachweis eines Goldschakals im Vogelsberg 

Rezept für Menschlichkeit: Köcheverein kocht für Fuldaer Tafel

Der Fulader Köcheverein kochte am heutigen Freitagnachmittag für Kunden und Helfer der Fuldaer Tafel.
Rezept für Menschlichkeit: Köcheverein kocht für Fuldaer Tafel

Gründerfamilie will den Hünfelder "Aha Excelsior" zu neuer Blüte  führen 

Michael und Markus Aha stellen ihre Ziele vor: Tradition, Qualität, Regionalität und Authentizität 
Gründerfamilie will den Hünfelder "Aha Excelsior" zu neuer Blüte  führen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.