Eiterfeld: Polizei codiert kostenlos Fahrräder

Eiterfeld. Am Sonntag, 18. Mrz, in der Zeit zwischen 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr, bietet die Polizeidirektion Fulda auf dem Frhjahrsmarkt in E

Eiterfeld. Am Sonntag, 18. Mrz, in der Zeit zwischen 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr, bietet die Polizeidirektion Fulda auf dem Frhjahrsmarkt in Eiterfeld allen interessierten Fahrradbesitzern die Mglichkeit an, ihre Zweirder kostenlos codieren zu lassen.

Mit der eingravierten und individuell einzigartigen Nummern- und Zahlenkombination wird das Fahrrad fr Diebe zu einem wenig geeigneten Objekt, denn der rechtmige Besitzer kann jederzeit anhand der unauslschlich in den Rahmen gravierten Nummer ermittelt werden. Auch wenn das Rad auf Abwege gert, ist es beim wieder Auffinden anhand der Codierung sofort seinem rechtmigen Eigentmer zuzuordnen.

Um an der Aktion teilzunehmen, bringenFahrradbesitzer neben ihrem Fahrrad den Eigentumsnachweis (Kaufbeleg- oder Vertrag) sowieden eigenenPersonalausweis mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wenn Retter sich bedroht fühlen

Zunehmende Gewalt und Aggressionen machen Mitarbeitern im Rettungsdienst zu schaffen / Spezielle Schulungen
Wenn Retter sich bedroht fühlen

Auto überschlägt sich auf A 66 - mehrere Insassen verletzt

Durch den schweren Verkehrsunfall kommt es aktuell zu Behinderungen auf der A 66 in Richtung Norden.
Auto überschlägt sich auf A 66 - mehrere Insassen verletzt

Kassenbon-Pflicht: Bürokratisches Monster

"Klartext"-Kommentar von Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz zur Neuregelung ab 2020
Kassenbon-Pflicht: Bürokratisches Monster

Kassenbon-Irrsinn ab 2020: Das sagen IHK Fulda und osthessische Unternehmer

"Bürokratischer Schildbürgerstreich": Teilweise massives Unverständnis über Neuregelung ab Januar
Kassenbon-Irrsinn ab 2020: Das sagen IHK Fulda und osthessische Unternehmer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.