Eiterfeld: Scheich mit 89,4 Prozent wiedergewählt

Eiterfeld. Hermann-Josef Scheich, seit zwei Wahlperioden Bürgermeister von Eiterfeld, ist heute mit 89,4 Prozent wiedergewählt worden. D

Eiterfeld. Hermann-Josef Scheich, seit zwei Wahlperioden Bürgermeister von Eiterfeld, ist heute mit 89,4 Prozent wiedergewählt worden. Der Amtsinhaber hatte keinen Herausforderer. Die Wahlbeteiligung lag bei 49,9 Prozent.  5.431 Wahlberechtigten gab es, davon machten 2.864 Eiterfelder Gebrauch. 2.518 stimmten für Scheich.

Scheich, 52 Jahre alt, wurde von der SPD und der FWG unterstützt, die seit vielen Jahren im Gemeindeparlament koalieren. "Ich möchte keine Versprechungen machen, die ich nach der Wahl aufgrund der finanziellen Lage nicht halten kann. Auch wir müssen sparen und hiermit sind unter anderem unpopuläre und schwierige Entscheidungen verbunden. Diese Herausforderung nehme ich gerne an”, sagte Scheich bereits vor der Wahl.

Im Vertrauen, dass er das kann, haben am Sonntag knapp 90 Prozent der Eiterfelder Bürgerinnen und Bürger ihm ihre Stimme gegeben. Scheich ist seit 1986 mit seiner Frau Beate glücklich verheiratet. 1993/94 baute die Familie ihr heutiges Eigenheim. Seither bewohnt das Ehepaar mit den drei Töchtern Natascha (23), Isabelle (21), Katharina (19) das gemeinsame Heim in Leimbach.

Für die hervorragend gute Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung der Direktwahl des Bürgermeisters der Marktgemeinde Eiterfeld am 11. März 2012 danke ich  allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie den hauptamtlichen Bediensteten der Marktgemeinde Eiterfeld. Sie haben mit Ihrem Engagement für eine reibungslose Wahlvorbereitung und Wahldurchführung gesorgt", sagte Wahlleiter Franz Giebel. Insgesamt 131 Bürgerinnen und Bürger stellten sich am Wahlsonntag ehrenamtlich als Wahlvorstände zur Durchführung der Wahl sowie als Mitglieder des Wahlausschusses zur Vorbereitung und Feststellung des amtlichen Wahlergebnisses zur Verfügung.

Den Mitgliedern der Wahlvorstände ist es zu verdanken, dass bereits um 18.29 Uhr alle Wahlergebnisse aus den 17 Wahlvorständen vorlagen und das vorläufige amtliche Endergebnis um 18.31 Uhr bekannt gegeben werden konnte.

"Allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern spreche ich meinen Respekt und meine Anerkennung für die geleistete Arbeit aus und danke Ihnen ganz herzlich, dass Sie sich mit so beeindruckendem Engagement zur Verfügung gestellt haben", erklärte Giebel.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach 67-Jähriger nun auch 69 Jahre alter Ehemann in Großenlüder gestorben 

Mann war mit schweren Verletzungen neben seiner toten Frau gefunden worden
Nach 67-Jähriger nun auch 69 Jahre alter Ehemann in Großenlüder gestorben 

„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Leben mit Autismus: Wir besuchten Familie Hack aus Osthessen und zeigen, wie das Leben mit einem von Autismus betroffenen Kind aussieht.
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Unter Alkohol verkehrt im "Bronnzeller Kreisel" unterwegs: Unfall

21-jähriger BMW-Fahrer aus Fulda flüchtet zunächst nach Zusammenstoß mit Jeep-Fahrer aus Eichenzell
Unter Alkohol verkehrt im "Bronnzeller Kreisel" unterwegs: Unfall

18-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Hünfeld stirbt bei Unfall auf A 7

Krad prallt gegen Lkw / Soziafahrerin schwer verletzt 
18-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Hünfeld stirbt bei Unfall auf A 7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.