56-Jähriger begeht Unfallflucht und wird erwischt

Eiterfeld: 56-jähriger Kia-Fahrer nimmt Schenklengsfelderin die Vorfahrt und fährt weiter.

Eiterfeld. Am Donnerstag, 30. November, gegen 11.05 Uhr ereignete sich in der Ortslage von Eiterfeld eine Verkehrsunfallflucht.

Ein 56-jähriger Kia-Fahrer aus Schenklengsfeld fuhr aus der Fürstenecker Straße kommend über die Kreuzung geradeaus weiter in die Hünfelder Straße. Dabei missachtete er die Vorfahrt einer ebenfalls aus Schenklengsfeld stammenden 47-jährigen Fahrerin eines Ford, die aus der Bahnhofstraße kommend geradeaus in die Marktstraße fahren wollte.

Um eine Kollision zu verhindern musste die Fahrerin ausweichen und überfuhr dabei den Bordstein einer Verkehrsinsel.

Dabei entstand Sachschaden an ihrem Pkw in noch unbekannter Höhe.

Der Kia-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, konnte aber im Nachgang ermittelt werden.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06652-96580 bei der Polizeistation Hünfeld zu melden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Jahr mit vielen Straßenbauprojekten für Fulda

Kreisverkehr an der Kreuzung  Magdeburger Straße / Zieherser Weg
Ein Jahr mit vielen Straßenbauprojekten für Fulda

In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Der erfolgreiche Fuldaer Musiker und Musikproduzent David Neisser schrieb Songs unter anderem für Roland Kaiser.
In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Kommentar von Redakteur Christopher Göbel zur Ankündigung von "Goodyear", trotz Investitionen Stellen zu streichen.
Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Über Privates und Berufliches, NordOstHessen und die Rhön sprach Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im Gespräch mit der Redaktion von FULDA AKTUELL.
Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.