Eiterfelder beteiligen sich an der Pflege öffentlicher Grünanlagen

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Gemeindlicher Bauhof wird durch diese Eigeninitiative entlastet / Appell des Bürgermeisters

Eiterfeld- Die Beschäftigten des Bauhofes der Marktgemeinde Eiterfeld unter Leitung von Bauhofleiter Andreas Herbig wenden vom Frühjahr bis Herbst eines jeden Jahres immens viel Zeit für die Pflege der Grünanlagen, Rabatte und Blumenbeete auf. Hierdurch können manche andere Maßnahmen, für die der Bauhof zuständig ist, nicht oder nur zeitverzögert umgesetzt werden.

Erfreulich ist deshalb, so Bürgermeister Hermann-Josef Scheich, dass sich immer mehr Bürgerinnen und Bürger bei der Anlagenpflege ehrenamtlich engagieren. Das Gemeindeoberhaupt wünscht sich, dass noch weitere Mitbürgerinnen und Mitbürger den guten Beispielen folgen und so den gemeindlichen Bauhof in seiner Arbeit entlasten. Dadurch wären die dortigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Lage, andere wichtige Aufgaben zeitnäher zu erledigen.

Die Fotos zeigen die Mitarbeiterinnen Marina Hilfer und Barbara Ueberdiek beim Bewässern in der Straße “Am Langen Garten“ sowie Grünanlagen, die von Bürgerinnen und Bürgern angelegt und gepflegt werden an den Straßen „An der Schlierbach“, „Am Küppel“ und „Heideweg".

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer
Fulda

OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer

Es war eine Premiere: Zum ersten Mal wurden in der Stadt Fulda Landesehrenbriefe gleichzeitig an ein Ehepaar verliehen
OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer
Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda
Fulda

Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda

Der SPD-Stadtverband Fulda freut sich, die „Fuldaer Rose“ 2020, Preis für Zivilcourage, einem wichtigen Projekt im Fuldaer Südend überreichen zu können.
Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.