1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Elfjähriger schoss: Motiv im Dunkeln

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hosenfeld-Hainzell. Bisher ist vllig unklar, welche Motive der Junge hatte, heit es von der Fuldaer Staatsanwaltschaft. In

Hosenfeld-Hainzell. Bisher ist vllig unklar, welche Motive der Junge hatte, heit es von der Fuldaer Staatsanwaltschaft. In Hainzell, einem Ortsteil der Gemeinde Hosenfeld, hatte am Montagvormittag ein elfjhriger Schler nach den ersten Angaben beim Hantieren mit einer Schusswaffe seinen 49-jhrigen Stiefvater verletzt.

Kein Unfall

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass der Junge dies absichtlich getan haben soll. Die Staatsanwaltschaft Fulda geht davon aus, dass Vorsatz vorgelegen habe, da sich die Version eines Unfalls nach den unterschiedlichen Schilderungen des Kindes nicht aufrecht erhalten lasse.

Mit dem Schlssel des Stiefvaters, eines Hobbyjgers, hatte der Junge den Waffenschrank aufgeschlossen und eine Pistole herausgenommen. Mit dieser schoss er zweimal inklusive Nachladen auf seinen Stiefvater.Der am Kopf getroffene Mann wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, befand sich kurze Zeit spter zwar noch in einem kritischen Zustand, jedoch nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft hofft darauf, die Vorgnge mithilfe des Stiefvaters aufklren zu knnen, der jedoch bisher aus gesundheitlichen Grnden noch keine Aussage machen konnte. Laut der Mutter des Kindes habe es keine Spannungen in der Familie gegeben, sie bezeichnete das Verhltnis der beiden Betroffenen als sehr gut.

Der Elfjhrige, der derzeit die sechste Klasse besucht, wurde stationr in die Kinder- und Jugendpsychiatrie aufgenommen. Er ist laut Staatsanwaltschaft vllig verstrt. Der Junge ist noch nicht strafmndig und wird so Wilke fr sein Tun nicht belangt werden.(cdg)

Auch interessant

Kommentare