Elterngutscheine für neue Erdenbürger

+

Poppenhausen. Junge Familien zu Gast im Rathaus: Sozialministerium, Landkreis und Gemeinde fördern Kindesentwicklung.

Poppenhausen. Für glückliche Eltern sind es bewegende Momente, wenn Sie Ihr Kind nach der Geburt in die Arme schließen. Das Kind steht nun an erster Stelle, schließlich soll ihm Schutz, Wärme und Geborgenheit gegeben werden und die Eltern freuen sich, wenn es sich gut entwickelt.

Auch die Hessische Landesregierung will die Eltern von Neugeborenen in ihrer Aufgabenstellung unterstützen. Daher hat das Hessische Sozialministerium den sog. "Elterngutschein" im Wert von 80.-Euro herausgegeben, der für alle anerkannten Elternkurse/Elternbildungsangebote eingetauscht werden kann. Ziel ist es, die Kindesentwicklung in mehreren Bereichen zu fördern. Im Angebot sind u.a. Grundkurse zur Kindesentwicklung im ersten Lebensjahr, Vater- und Mutterrolle, Gesundheit und Ernährung, Bewegung, Erziehung sowie weitere Themenkurse. Um jungen Eltern den Zugang zu diesen Unterstützungsangeboten zu erleichtern, hatte sich der Landkreis Fulda auf Anregung des Sozialdezernenten, dem Ersten Beigeordneten Dr. Heiko Wingenfeld, erfolgreich um die Teilnahme an diesem Modellprojekt berworben.Bürgermeister Manfred Helfrich beantragte für die in 2014 geborenen Kinder die Elterngutscheine beim Fachdienst "Frühe Hilfen" und lud die Eltern mit den Neugeborenen zur Übergabe in den Rathaus-Saal ein. Bei Kaffee und Kuchen gratulierte Manfred Helfrich zur Geburt, freute sich über die Ankunft der neuen Erdenbürger, erläuterte das Modellprojekt der Landesregierung, informierte über die Betreuungsangebote der Gemeinde. Er übergab die Gutscheine mit einer Liste der Kursangebote und eine Rose, als kleine Geste aus dem Rathaus, an die Mütter.

Einige Mütter wussten bereits, für welches Angebot sie den Gutschein einsetzen wollen. Die Elternkurs muss spätestens am ersten Geburtstag des Kindes begonnen sein. Für Rückfragen steht beim Landkreis Fulda, vom Facxhdienst "Frühe Hilfen" die Diplom-Sozialpädagogin Kerstin Bennewitz unter 0661/6006-706 zur Verfügung.Die Eltern bedankten sich für die Unterstützung aus dem Rathaus und saßen bei angeregter Unterhaltung noch eine Weile beisammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Gesundheitsamt hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen / Reaktionen der Geschäftsführung
Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Corona-Bulletin des Hessischen Sozialministeriums vom Dienstag
Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Den Menschen Nähe zeigen: Dr. Michael Gerber seit einem Jahr Fuldas Bischof

Deutschlands jüngster katholischer Diözesanbischof wurde am 31. März 2019 in sein Amt eingeführt 
Den Menschen Nähe zeigen: Dr. Michael Gerber seit einem Jahr Fuldas Bischof

Vorfahrt missachtet: Drei Verletzte bei Unfall in Fulda  

Frontalzusammenstoß an Kreuzung Ronsbachstraße/Mainstraße
Vorfahrt missachtet: Drei Verletzte bei Unfall in Fulda  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.