Endlich wieder Kino-Feeling

Am 1. Juli geht es wieder los: Das „Cinestar Fulda“ öffnet wieder seine Tore.
+
Am 1. Juli geht es wieder los: Das „Cinestar Fulda“ öffnet wieder seine Tore.

Ins weiche Polster sinken, sich zurücklehnen und genießen – was lange nicht erlaubt war, können Fuldaer ab dem 1. Juli wieder erleben: Einen Kinobesuch im „Cinestar Fulda“. „Es wird alles ein bisschen anders sein“, sagt Theaterleiter Sascha Wentzke im Gespräch mit FULDA AKTUELL.

Fulda. Nach den derzeitigen Vorgaben gilt Maskenpflicht im gesamten Gebäude – auch während des Films. „Das könnte sich allerdings noch ändern“, so Wentzke. Wenn die Maskenpflicht während der Vorführungen fällt, sind natürlich auch die Theken mit Popcorn, Nachos, Getränken und Süßigkeiten geöffnet. „Es empfiehlt sich auf jeden Fall, sich vorher auf unserer Website www.cinestar.de zu informieren, welche Regeln am gewünschten Kino-Besuchstag gelten“, sagt der Theaterleiter.

Gute Belüftung

Das „Cinestar Fulda“ verfügt im Foyer sowie in allen Kinosälen über hochwertige Belüftungsanlagen, die die Luft stetig austauschen und immer neue Frischluft von außen in die Säle bringen. „Es gab bisher kein einziges Corona-Geschehen in einem Kino“, so Wentzke.

Ab dem 1. Juli werden die Säle zu 50 Prozent ausgelastet und die Abstände zwischen den Kinobesuchern gewahrt. Um Tickets für die anlaufenden Filme zu kaufen, empfiehlt der Theaterleiter das Online-Ticketsystem unter www.cinestar.de . Der beste Weg ist es, mit dem Code auf dem Handy für Ticket und gegebenenfalls Essen und der „Luca App“ zur Kontaktnachverfolgung im Kino anzukommen. Dann werden die Bar- und QR-Codes kontaktlos gescannt (inklusive maximal 24 Stunden altem und negativem Corona-Testergebnis und/oder Impfstatus), und dann steht dem Filmvergnügen nichts mehr im Wege. „Natürlich bieten wir auch an, Tickets und alles weitere an der Kinokasse zu erwerben“ so Wentzke. Ob die Theken für Essen und Getränke bereits ab dem 1. Juli geöffnet sein, kann er nach jetzigem Stand noch nicht sagen.

Um die neuen Hygienemaßnahmen wie die Reinigung aller Kontaktflächen nach jeder Vorführung zu gewährleisten, wurde das Personal des „Cinestar Fulda“ aufgestockt. Zwischen den Aufführungen sind die Zeitfenster so berechnet, dass möglichst wenige Menschen im Foyer aufeinandertreffen. „Bei allen Maßnahmen halten wir uns natürlich an die Regelungen des Landes Hessen“, so der Theaterleiter.

Aber: „Trotz aller Maßnahmen möchten wir dafür sorgen, dass unsere Besucher das gewohnte Kino-Gefühl weitestgehend erleben können“, versichert Wentzke. Das betrifft auch das Filmangebot zum Start. Das genaue Programm wird in der letzten Juni-Woche veröffentlicht.

Film-Reihen

Nach und nach ist geplant, die vor der Pandemie erfolgreich gelaufenen Film und Kino-Reihen wie „CineLady“ oder „Happy Family“ weiterzuführen. Im Herbst werden laut Wentzke auch die Live-Übertragungen aus der „Metropolitan Opera“ mit Klassischen Meisterwerken wieder aufgenommen. „Es wird auch neue Formate geben“, verrät er.

Doch nun freuen sich Sascha Wentzke und sein Team erstmal darauf, nach sieben Monaten endlich wieder Filmfans im „Cinestar Fulda“ begrüßen zu können. „Dass es bald wieder losgeht, ist ein tolles Gefühl. Und den Staub aus den Kinosälen haben wir bis dahin auch weggeputzt“, sagt er schmunzelnd.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Fulda

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt

Drogen waren bis unters Dach des Urlaubsmobils versteckt gewesen
Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
„DMV-Classic-Tour“
Fulda

„DMV-Classic-Tour“

„MSC Fulda“ lädt zur 21. Ausfahrt von Young- und Oldtimern ein / Voranmeldung bis 2. August
„DMV-Classic-Tour“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.