Engagement auf Landesebene

+

Fulda. "RhönEnergie"-Geschäftsführer Günter Bury erneut in den "LDEW"-Vorstand gewählt.

Fulda. Dipl.-Ing. Günter Bury, Sprecher der Geschäftsführung der RhönEnergie Fulda,  ist für weitere zwei Jahre in den Vorstand des Landesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) gewählt worden.

Im Vorstand des LDEW engagieren sich erfahrene Verantwortungsträger der hessischen und rheinland-pfälzischen Energie- und Wasserwirtschaft für die Belange der dort vertretenen Unternehmen. Günter Bury gehört diesem Gremium bereits seit der Gründung des Landesverbandes an. Dieser Verband entstand im Jahr 2008 aus dem Zusammenschluss der bis dahin getrennten Bereiche Strom und Fernwärme sowie Erdgas, Wasser und Abwasser.Die Komplexität und Dynamik in den Branchen verlangten gerade auch auf Landesebene nach intensivem Austausch sowohl zwischen den Unternehmen selbst wie auch mit Politik und Gesellschaft. Das besondere Anliegen der Versorgungsunternehmen sei der Erhalt einer sicheren Energie- und Wasserversorgung auf einem international hohen Qualitätsniveau für die kommenden Jahrzehnte. Der Landesverband bündelt das hierfür notwendige Fachwissen der Branche.Der LDEW vertritt die Interessen von rund 280 Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft in Hessen und Rheinland-Pfalz gegenüber Politik, Behörden und der Öffentlichkeit. Er vereinigt die Sparten Strom und Fernwärme, Erdgas, Wasser und Abwasser. Er arbeitet mit dem BDEW Bundesverband in Berlin eng zusammen und engagiert sich insbesondere auch für die Belange der kleinen und mittleren Unternehmen. Damit ist der LDEW Bindeglied zwischen Energie- und Wasserwirtschaft sowie Politik und Gesellschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

Am Mittwoch kam es in Hünfeld zu einer Beschädigung an einem geparkten Fahrzeug. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

Aufgrund von Bergungsarbeiten ist derzeit die B 27 in Richtung Fulda gesperrt. Um 17.30 Uhr hatte sich zuvor bei Eichenzell ein Unfall mit drei Pkw ereignet.
B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Der LKW hatte Möbelteile gelagert, die über alle Fahrbahnen verteilt wurden.
LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Der Betrüger war auch in Osthessen aktiv. Er hatte sich nach seinen Taten ins Ausland abgesetzt.
Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.