89-jähriges Opfer: Per "Enkeltrick" in Neuhof 9.000 Euro erbeutet

Geldübergabe fand am Montagnachmittag in der Rommerzer Straße in Neuhof statt

Neuhof - Wie am Dienstag berichtet, waren der Polizei am vergangenen Montag mehrere Telefonbetrüger gemeldet worden, die versucht hatten, mit dem "Enkeltrick" mehrere Seniorinnen in unserer Region zu betrügen.

Leider ist jetzt ein Fall aus Neuhof bekannt geworden, bei dem eine 89-jährige Seniorin betrogen wurde und einem unbekannten Geldabholer 9.000 Euro ausgehändigt hat. Der Mann wird wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt,  1.70 bis 1.75 Meter groß, sehr schlank, mit kurzen schwarzen Haaren. Er trug eine schwarze enge Chino-Hose und hatte ein südländisches, leicht orientalisches Erscheinungsbild. Das Geld wurde am Montagabend, gegen 17 Uhr, in der Rommerzer Straße übergeben.

Hinweise an die Polizei in Fulda unter Telefon 0661/105-0. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Azubi-Dax bei "XXXLutz Buhl" in Fulda: Chef(in) für einen Tag

Beim zweiten Azubi-Day im Möbelhaus "XXXLutz Buhl" in Fulda geben die Chefs heute für einen Tag die Leitung des Hauses in die Hände von Auszubildenden.
Azubi-Dax bei "XXXLutz Buhl" in Fulda: Chef(in) für einen Tag

Erstmeldung: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 458

Ein Lkw und ein Pkw waren heute Morgen bei einem schweren Verkehrsunfall in Fulda beteiligt.
Erstmeldung: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 458

Floravase ist wieder vollständig

Die goldenen Lilie ziert ab sofort wieder die Floravase im Fuldaer Schlosspark.
Floravase ist wieder vollständig

Kasper jagt flüchtige Räuber: Staufenberger Puppentheater gibt Gastspiel in Schlitz

Am Sonntag jagt Kasper gemeinsam mit Seppel geflüchtete Räuber in Schlitz.
Kasper jagt flüchtige Räuber: Staufenberger Puppentheater gibt Gastspiel in Schlitz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.