Mit "Enkeltrick" mehrere tausend Euro erbeutet

Burghauner Seniorin fiel auf fiese Betrugsmasche herein

Burghaun - Wieder einmal haben Enkeltrickbetrüger in Osthessen zugeschlagen. Erfolgreich gelang es ihnen vor wenigen Tagen, eine Seniorin aus Burghaun um ihre Ersparnisse zu bringen. In einem Telefongespräch gab sich ein unbekannter Mann als Enkel der Geschädigten aus. Nachdem er das Vertrauen der Frau erschlichen hatte, gaukelte er ihr geschickt vor, sich in einer Notlage zu befinden und dringend Geld zu benötigen. 

Die auf diese Weise getäuschte Seniorin begab sich zu ihrer Hausbank und hob dort die Summe von mehreren tausend Euro ab. Das Geld händigte sie später einem angeblich vom Enkel geschickten Kurier aus, der damit verschwand. 

Aktuell treiben Betrüger mit der Masche des Enkeltricks, des Schockanrufs oder als angebliche Polizeibeamte in ganz Osthessen ihr Unwesen. Die Polizei hatte hierzu bereits vor Kurzem eine Warnmeldung zur Veröffentlichung herausgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Spurwechsel: drei Fahrzeuge beschädigt, drei Personen in Fulda verletzt

Fatale Folgen hatte ein Fehler beim Spurwechsel am Montag in Fulda: drei Personen wurden dabei verletzt
Wegen Spurwechsel: drei Fahrzeuge beschädigt, drei Personen in Fulda verletzt

Vorfahrt genommen: Motorradfahrer aus Hofbieber schwer verletzt

Eine Vorfahrtsverletzung verursachte einen schweren Unfall zwischen Petersberg und Horwieden.
Vorfahrt genommen: Motorradfahrer aus Hofbieber schwer verletzt

Teenager mit Messer gerät in Hofbieber außer Kontrolle - SEK nimmt jungen Mann fest

Am Dienstag beschädigte ein junger Mann im Teenageralter mehrere Autos. Zudem im Besitz eines Messers.
Teenager mit Messer gerät in Hofbieber außer Kontrolle - SEK nimmt jungen Mann fest

Polizei sucht mit Foto nach mutmaßlichem Fuldaer Enkeltrickbetrüger

Wer kann Hinweise geben, um wen es sich bei dem abgebildeten Mann handelt? Er betrog eine Seniorin.
Polizei sucht mit Foto nach mutmaßlichem Fuldaer Enkeltrickbetrüger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.