Dreiste "Enkeltrickbetrüger" erbeuten mehrere tausend Euro und Schmuck 

+
Betrügen per Telefon

90-Jährige in Gersfeld gleich zwei Mal Opfer der Gauner 

Gersfeld -Am Dienstag erst hatte die Polizei in Osthessen vor Betrügern gewarnt, die in Stadt und Landkreis Fulda mit dem so genannten "Enkeltrick" vornehmlich ältere Menschen anrufen. Unter der Vorspiegelung, sie seien Verwandte in einer finanziellen Notlage, ergaunern sie damit Bargeld - oft in Höhe von mehreren tausend Euro.

Leider wurde am Dienstag eine über 90-jährige Seniorin aus Gersfeld zum Opfer der Betrüger. Der Anrufer hatte sich in diesem Fall - für sie glaubhaft - als ihr Sohn ausgegeben. Wenig später, gegen 13.30 Uhr, händigte die ältere Dame dann einem ihr unbekannten Abholer mehrere tausend Euro Bargeld sowie ihren Goldschmuck aus.

Doch es wurde noch schlimmer! Der dreiste Betrüger rief erneut an und beteuerte, dass das Geld und der Schmuck nicht ausreichten, um seine akute finanzielle Notlage zu klären. Daraufhin begab sich die Geschädigte zu ihrer Bank und hob mehrere tausend Euro ab. Dieses Geld überreichte sie gegen 16.45 Uhr einer Taxifahrerin, die angeblich von ihrem Sohn beauftragt worden war.

Der erste Geldabholer war von ungepflegtem äußeren Erscheinungsbild, etwa 1.80 Meter groß und 35 bis 40 Jahre alt. Er war von kräftiger Gestalt und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer Schildmütze mit kurzem Schild. Die Taxifahrerin war etwa 30 Jahre alt und hatte ihre langen dunklen Haare zu einem Haarknoten (Dutt) gebunden.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Woher der Hass?

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt schreibt über die Gewalt gegen Polizisten.
Klartext: Woher der Hass?

Viel Neues beim 14. "Rhönlauf" in Poppenhausen

Traditionelle Veranstaltung von "Förstina" am 6. Mai mit "Fulda aktuell" und "Osthessen News" als neuen Medienpartnern / Konzept "Laufen und lernen"
Viel Neues beim 14. "Rhönlauf" in Poppenhausen

Betrunkener Fahrer verursacht 10.000 Euro Sachschaden und wird vorläufig festgenommen

Verkehrsschilder und eine Straßenlaterne nietet ein betrunkener Bad Salzschlirfer in der Nacht in der Fuldaer Innenstadt um.
Betrunkener Fahrer verursacht 10.000 Euro Sachschaden und wird vorläufig festgenommen

Betrunkene 19-Jährige begeht Fahrerflucht und rammt dann Streifenwagen

Ihren Führerschein ist eine 19-Jährige aus Großenlüder erst einmal los, denn nach einer Fahrerflucht stieß sie in Haimbach auch noch gegen ein Polizeiauto.
Betrunkene 19-Jährige begeht Fahrerflucht und rammt dann Streifenwagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.