Erfahrungsaustausch in der Gastronomie

Messegeschehen in der Esperantohalle: Intergast-Geschäftsführer Ralf Lambert und Wehner Groma-Geschäftsführer Hermann Schneider mit Stefan Diegelmann und Stefan Faulstich vom Verein der Köche Fulda (von links).
+
Messegeschehen in der Esperantohalle: Intergast-Geschäftsführer Ralf Lambert und Wehner Groma-Geschäftsführer Hermann Schneider mit Stefan Diegelmann und Stefan Faulstich vom Verein der Köche Fulda (von links).

Entdecken neuer Trends und Erfahrungsaustausch auf dem 13. Innovations- und Verkaufsforum in der Esperantohalle Fulda.

Fulda. Vom Erfahrungsaustausch über die Planung zukünftiger Events bis hin zum Entdecken neuer Trends in der Gastronomie: Anlässlich des 13. Innovations- und Verkaufsforums der Intergast waren 42 Mitglieder des Gastronomie- und Großverbraucherverbands in der Fuldaer Esperantohalle zusammengekommen.

Auf dem Programm standen neben einer Gesellschafterversammlung mit Erfahrungsaustausch auch eine Messe – hier präsentierten 160 internationale Aussteller rund 1000 Gästen ihre Food- und Non-Food Produkte. Als Gesellschafter der Intergast waren das Unternehmen Wehner Groma, vertreten durch Geschäftsführer Hermann Schneider, sowie der Vorstand des Köchevereins Fulda mit Stefan Faulstich und Stefan Diegelmann mit von der Partie. Besonders wichtig sind diese Zusammenkünfte für Schneider: "Wir sind seit 1996 Mitglied der Intergast, weil wir hier einen kompetenten Partner für uns als mittelständisches Unternehmen gefunden haben. Durch die Zusammenarbeit können wir unseren Kunden gute Preise anbieten und vertriebsorientierter arbeiten – das wäre alleine nicht möglich." Für das Team des Köchevereins Fulda steht die Planung des Laurentiustags im August 2016 im Blickpunkt, da die Intergast als Hauptsponsor fungiert. "Das große Know-how der Mitglieder kommt uns Gastronomen und damit dem Endverbraucher, dem Gast, zu Gute", erklärt Faulstich. Über aktuelle Trends in der Lebensmittel-Branche informierte Intergast-Geschäftsführer Ralf Lambert: "Absolut ‚in‘ ist zurzeit Qualität. Die Verbraucher wünschen sich hochwertige Produkte, wenn möglich aus der Region, hierfür wird gerne auch der entsprechende Preis bezahlt. Ebenso angesagt im Gastronomiegewerbe ist Convenience Food, also Produkte wie geschälte Kartoffeln oder gewaschener Salat. Die Prozesse in der Küche werden durch weniger Handgriffe optimiert, die den Mitarbeitern die Arbeit erleichtern."

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tod der kleinen Timnit: Tragischer Unfall
Fulda

Tod der kleinen Timnit: Tragischer Unfall

Staatsanwaltschaft sieht keine konkreten Hinweise für Fremdverschulden
Tod der kleinen Timnit: Tragischer Unfall
Dr. Bianca Reith arbeitet ehrenamtlich im Heimattiergarten
Fulda

Dr. Bianca Reith arbeitet ehrenamtlich im Heimattiergarten

Die nächste ehrenamtliche Mitarbeiterin, die wir vorstellen, ist Dr. Bianca Reith.
Dr. Bianca Reith arbeitet ehrenamtlich im Heimattiergarten
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Fulda

19-Jährige stirbt nach Motorradunfall

Junge Frau war am Sonntagabend im Vogelsbergkreis verunglückt
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
35-Jähriger stirbt bei Bauarbeiten
Fulda

35-Jähriger stirbt bei Bauarbeiten

Hintergründe des Geschehens in Oberkalbach noch unklar
35-Jähriger stirbt bei Bauarbeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.