Erfolgreich bei ´Tabaluga-tivi´

Fulda. Philipp Schenk und Marius Firle aus Hosenfeld hatten in der Sendung Tabaluga-tivi" - ausgestrahlt am 23. Januar dieses Jahres

Fulda. Philipp Schenk und Marius Firle aus Hosenfeld hatten in der Sendung Tabaluga-tivi" - ausgestrahlt am 23. Januar dieses Jahres - tapfer gekmpft und hervorragende 456 Euro zu Gunsten der Caritas Wohnheime fr behinderte Menschen in der Fuldaer St.-Vinzenz-Strae erspielt. Die Idee zu diesem TV-Engagement war Ihnen eingefallen, als Philipp im Rahmen der letztjhrigen 72-Stunden-Aktion des BDKJ die Behindertenhilfe der Caritas nher kennen gelernt hatte.

Nun kam es zu der Spendenscheckbergabe: Im Kreise der Bewohner berreichten Philipp und Marius den Scheck an Einrichtungsleiter Theo Mnker. Zum Dank waren die beiden Jungen mit ihren Eltern anschlieend zu Kaffee und Kuchen in der Wohngemeinschaft St.-Vinzenz-Strae eingeladen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zur Lage der Pandemie im Landkreis Fulda

Mit einem Inzidenzwert von heute 282,8 liegt der Landkreis Fulda weiterhin unter den zehn Kreisen mit den höchsten Fallzahlen der vergangenen sieben Tage. Seitdem der …
Zur Lage der Pandemie im Landkreis Fulda

Corona-Impfungen in Pflegeheimen der Caritas kommen gut voran

Hohe Impfbereitschaft bei den Senioren, und auch bei den Mitarbeitenden steigt die Akzeptanz
Corona-Impfungen in Pflegeheimen der Caritas kommen gut voran

Betroffene, auch aus der Region Fulda, starten Kampagne: #NurSicherBeimFriseur

Friseurunternehmer, darunter Manfred Hohmann aus Hilders, machen mit Petition auf Anliegen aufmerksam 
Betroffene, auch aus der Region Fulda, starten Kampagne: #NurSicherBeimFriseur

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen 

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut" 
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.