Erfüller letzter Wünsche erhalten Spende vom BNI Chapter

Das BNI Chapter Fulda spendete jetzt an das Projekt "Wünschewagen" des ASB.

Fulda - Das Unternehmernetzwerk „BNI Sturmius“ überreicht Spendenscheck an letzte Wünsche Erfüller. Letzte Wünsche wagen - das ermöglichen seit 2014 die Arbeiter-Samariter-Bund-Wünschewagen. Das rein ehrenamtliche getragene und ausschließlich aus Spenden finanzierte Projekt erfüllt Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden noch einmal an ihren Lieblingsort. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.wuenschewagen.de .

Dem Unternehmernetzwerk „Sturmius“ in Fulda war es ein Herzenswunsch den ASB bei diesem sehr emotionalen Dienst am Menschen zu unterstützen. Die Scheckübergabe fand während des regulären Treffens des Unternehmerteams an einem frühen Mittwochvormittag im ParkHotel Kolpinghaus statt. Das BNI Netzwerk „Sturmius“ besteht seit mehr als elf Jahren und zählt aktuell 30 Mitglieder.

Die Mitglieder der unterschiedlichen Branchen empfehlen ihre Teammitglieder an geschäftliche und private Interessenten, die Bedarf an einem Gewerk oder Dienstleistung des jeweiligen Mitgliedes haben. Alles geht nach dem Grundsatz „Wer gibt, gewinnt!“. Denn Provisionen werden nie bezahlt. So konnte durch Empfehlungen im vergangenen Jahr 2018 ein netto Gesamtumsatz von mehr als 2,5 Millionen Euro erzielt werden.

Unternehmer - Interessenten, die sich dem Netzwerk anschließen möchten, oder auch erst nur mal „schnuppern“ wollen, sind herzlich willkommen. Die Treffen finden jeden Mittwochmorgen um 7 Uhr im "ParkHotel Kolpinghaus Fulda" statt. Das „BNI Chapter Sturmius“ freut sich auf zahlreiche Besucher. Mehr Infos gibt es unter www.bni-sturmius.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nervende Kettenbriefe per WhatsApp & Co.

Tipps, wie Eltern mit Handy-Botschaften ihrer Kinder umgehen sollten. Mit Zwischenruf von Redakteur Christopher Göbel.
Nervende Kettenbriefe per WhatsApp & Co.

Unbekannter BMW-Fahrer fährt Hünfeld-Großenbach gegen Scheune und flüchtet

Die Polizei fahndet derzeit nach dem Fahrer.
Unbekannter BMW-Fahrer fährt Hünfeld-Großenbach gegen Scheune und flüchtet

Effizient und schnell: Das junge Unternehmen „Praktikumsjahr“ aus Fulda

Drei junge Männer und eine Idee, die preisverdächtig ist: Das "Praktikumsjahr" aus Fulda bringt Schulabsolventen und Betriebe auf Zeit zusammen.
Effizient und schnell: Das junge Unternehmen „Praktikumsjahr“ aus Fulda

Schwere Unfall bei Großentaft: 16-Jähriger kommt betrunken von der Straße ab

Der Jugendliche war betrunken und ohne Führerschein mit dem Auto seines Großvaters unterwegs. ER und sein gleichaltiger Begleiter kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.
Schwere Unfall bei Großentaft: 16-Jähriger kommt betrunken von der Straße ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.