Ermittlungen nach Explosion in Neuhof abgeschlossen: Zigarette war die Ursache

Die Kriminalpolizei hat eine weggeworfene Zigarette als Ursache für die Explosion am vergangenen Sonntag in Neuhof ausgemacht.

Neuhof - Nach der Explosion und dem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Neuhofer Kinzigstraße am vergangenen Sonntag hat die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache abgeschlossen. Gemeinsam mit einem externen Gutachter kamen die Brandursachenermittler der Fuldaer Kriminalpolizei zu dem Ergebnis, dass das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit zunächst durch eine weggeworfene Zigarettenkippe ausgebrochen sein dürfte.

Der Brand breitete sich dann in dem Kellerraum aus. Durch die Hitzeentwicklung explodierten mindestens zwei Farbsprühdosen. Die Wucht dieser Explosionen war so groß, dass ein Stein aus einer Kellertrennwand herausgesprengt wurde. Außerdem entstanden im Mauerwerk Risse. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung dauern an.

Rubriklistenbild: © frogger - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wohnen auf Zeit: „Montago“-Unterkunft in Fulda eröffnet

Für Reisende: 41 Zimmer und Appartements in der Fuldaer Flemingstraße.
Wohnen auf Zeit: „Montago“-Unterkunft in Fulda eröffnet

Völlig überladener Schrott-Laster auf A7 aus dem Verkehr gezogen

Wegen einer 56-prozentigen Überladung lotste die Autobahnpolizei Petersberg einen mit Schrott beladenen Lkw von der Autobahn.
Völlig überladener Schrott-Laster auf A7 aus dem Verkehr gezogen

Viele Freudentränen: Tore öffnen und neue Projekte starten

Gestern übergab der Lions Club Fulda-Bonifatius einen Spendenscheck an das Projekt Zukunft Frauenberg.
Viele Freudentränen: Tore öffnen und neue Projekte starten

Urlaubszeit: Hochsaison für Einbrecher

Polizeipräsidium Osthessen gibt Tipps / Aktionsstand am Freitag im "Emaillierwerk Fulda"
Urlaubszeit: Hochsaison für Einbrecher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.