Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes: 19-Jähriger räumt vorgeworfene Taten ein

+
Der Täter soll auf die Buss und Lkw geschossen haben.

Ein 19-Jähriger wurde am gestrigen Mittwochmorgen festgenommen. Er soll auf Busse und Lkw geschossen haben.

Fulda. Die Fuldaer Kriminalpolizei hat am Mittwochmorgen, 29. März,  die Wohnung sowie den Arbeitsplatz eines 19-Jährigen aus dem Landkreis Fulda durchsucht. Dem jungen Mann wird vorgeworfen, Mitte Februar Schüsse auf zwei Busse in Nüsttal-Kermes sowie am ZOB in Hilders abgegeben zu haben. Außerdem soll der Mann am selben Tag auch einen Lkw auf der Bundesstraße 458 im Bereich des Grabenhöfchens sowie ein Auto in Fulda-Dietershan beschossen haben. In allen Fällen entstand Sachschaden. Dass keine Personen verletzt wurden, ist allerdings allein dem Zufall zu verdanken. Die Polizei hatte daher ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes, Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Verstoßes gegen das Waffengesetz und der versuchten gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Während ihrer umfangreichen Ermittlungen waren die Beamten auf die Spur des Mannes gekommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erlies ein Richter am Fuldaer Amtsgericht Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnung des 19-Jährigen sowie die von ihm benutzten Räumlichkeiten an seinem Arbeitsplatz. Bei den Durchsuchungen fand die Polizei Beweismaterial, darunter eine Luftdruckpistole, bei der es sich um die mutmaßliche Tatwaffe handeln dürfte. Den Tatverdächtigen nahm die Kripo fest. Während seiner Vernehmung räumte er die vorgeworfenen Taten ein. Der Beschuldigte wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda dem Haftrichter beim Amtsgericht Fulda vorgeführt. Dieser hat den Erlass auf einen Haftbefehl abgelehnt, da er keine Haftgründe sah. Der Beschuldigte wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
„DAAD“-Preis für Fuldaer Wirtschaftsstudentin
Fulda

„DAAD“-Preis für Fuldaer Wirtschaftsstudentin

Die 34-jährige Studentin Jing Li aus der chinesischen Provinz Sichuan ist mit dem „DAAD“-Preis der Hochschule Fulda für Internationale Studierende ausgezeichnet worden. …
„DAAD“-Preis für Fuldaer Wirtschaftsstudentin
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Fulda

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Unbekannte Täter entwenden mehrere tausend Euro Bargeld.
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Fulda

Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde offensichtlich eine 17-Jährige aus Flieden (Kreis Fulda) während der Fahrt mit der Cantusbahn von Fulda nach Kassel.
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.