Neu ernannter Bischof am Donnerstag erstmals in Fulda

Für die Gläubigen ist eine Begegnung mit Dr. Michael Gerber ab 13 Uhr im Fuldaer Dom möglich  

Fulda - Am Donnerstag, 20. Dezember, besucht der neu ernannte Bischof von Fulda, der Freiburger Weihbischof Dr. Michael Gerber (48), erstmals seine künftige Bischofsstadt. Um 13 Uhr wird er am Grab des heiligen Bonifatius beten, im Dom eine erste Ansprache an die Gläubigen halten und den Segen erteilen.

Domdechant Profesor Dr. Werner Kathrein und Diözesanadministrator Weihbischof Professor Dr. Karlheinz Diez werden Dr. Gerber, der am 13. Dezember von Papst Franziskus zum Bischof von Fulda ernannt wurde, im Dom und im Bistum Fulda willkommen heißen. Die Gläubigen sind zur Begegnung mit dem Bischof in der Fuldaer Kathedralkirche eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein "Brückenbauer": Jean-Claude Juncker erhält "Point-Alpha-Preis"

Feierliche und dennoch kurzweilige Zeremonie am Montagnachmittag auf "Point Alpha"
Ein "Brückenbauer": Jean-Claude Juncker erhält "Point-Alpha-Preis"

Ehemann ersticht Ehefrau: Persönliche Beziehungsprobleme führen zur Bluttat

Neue Details zum tödlichen Streit in Künzell: Grund für die Tat sollen Beziehungsprobleme gewesen sein.
Ehemann ersticht Ehefrau: Persönliche Beziehungsprobleme führen zur Bluttat

13. Bildungsmesse: Veranstalter sind mit 12.000 Besuchern zufrieden

Die zwei Tage der Bildungsmesse Fulda waren erfolgreich für die Aussteller. Noch bis 16 Uhr heute ist die Messe geöffnet. 
13. Bildungsmesse: Veranstalter sind mit 12.000 Besuchern zufrieden

Galerie 2 vom Hessentags-Festzug mit rund 3.000 Mitwirkenden

Hier gibt es weitere Impressionen vom Abschluss des Hessenfestes in Bad Hersfeld.
Galerie 2 vom Hessentags-Festzug mit rund 3.000 Mitwirkenden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.