´Ernste Geschichte´

Geisa/Rasdorf. You have get some serious history here. Die Worte des US-Botschafters knnte man aus dem Englischen frei ins

Geisa/Rasdorf. You have get some serious history here. Die Worte des US-Botschafters knnte man aus dem Englischen frei ins Deutsche bersetzt folgendermaen formulieren: Sie hatten hier schon einen Brennpunkt der Geschichte.

Am Mittwoch besuchte der amerikanische Botschafter Philip D. Murphy Point Alpha, um sich an der historischen Gedenksttte einen persnlichen und authentischen Eindruck von dem wohl heiesten Ort des Kalten Krieges zu machen. Hier, am frheren amerikanischen Observation Point Alpha, sozusagen dem ersten aller wichtigen Beobachungspunkte an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, zwischen Geisa und Rasdorf gelegen, htte nach westlichen Geheimdienst-Erkenntnissen der Dritte Weltkrieg begonnen.

Durch diese Zone mit ihrer besonderen Lage im legendren Fulda Gap, der am weitesten vorgeschobenen Land-Nase des Warschauer Paktes ins Nato-Gebiet, sollten die Truppen der kommunistischen Ostallianz im Ernstfall ber Fulda, den Flughafen Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet in Zielrichtung Atlantik marschieren. Heute wird in der Gedenksttte unter anderem an die Untersttzung der Amerikaner zur Verteidigung von Frieden und Freiheit sowie an deren Beitrag zur Einheit Deutschlands erinnert, das in diesen Tagen 20 Jahre Wiedervereinigung feiert.

Begleitet wurde seine Exzellenz, der Botschafter, von der Generalkonsulin aus Leipzig, Katherine Brucker, Uta Thofern, Direktorin, und Stefanie Bode, Stellvertretende Direktorin der Point Alpha Stiftung, sowie Dr. Wolfgang Hamberger, Vorsitzender des Stiftungsrates. Der frhere Fuldaer Oberbrgermeister berichtete in diesem Zusammenhang von einer Begegnung der besonderen Art, als er 1993 im Elefanten in Weimar vom damaligen Oberbefehlshaber der russischen Streitkrfte in Thringen, dem 3-Sterne-General Wassily Sossedow, ebenso barsch wie mit direkt auf sich gerichtetem Finger folgendes vernehmen musste. Ich kenne Sie, Sie sind der Brgermeister von Fulda. Wissen Sie eigentlich was mein Auftrag war? Ich sollte ihre Stadt einnehmen und dann den Flughafen Frankfurt, um den Nachschub ber diese Haupt-Airbase zu unterbinden. Die Replik des Fuldaer OB a.D.: Nur gut, dass wir uns nach der Wende in Weimar und nicht im Krieg getroffen haben.

Philip Murphy, 1957 in Bosten, Massachusetts geboren, seit 7. August 2009 als neuer US-Botschafter unweit des Brandenburger Tores an einem der exponiertesten Pltze der Bundeshauptstadt Berlin und der Weltgeschichte residierend, zeigte sich bei seinem Antrittsbesuch auf Point Alpha von solchen Schilderungen zutiefst beeindruckt. Und auch die Eindrcke beim Gang durch die Gedenksttte, entlang des ehemaligen Todesstreifens und im Museum hatten den Botschafter deeply impressed.

Fr die gemeinsame Vergangenheit von Deutschen und Amerikanern sei Point Alpha ein immens wichtiger Ort, eine Begegnungssttte mit besonderer Bedeutung gerade auch fr die jngeren und kommenden Generationen. Hier knne man die Geschichte nach dem 2. Weltkrieg und die Zeit des Kalten Krieges hautnah erleben und hoffentlich besser verstehen. Die gegenwrtigen Beziehungen zwischen dem deutschen und amerikanischen Volk bezeichnete er als phantastisch auf unserer gemeinsamen Agenda stehen darber hinaus aber noch andere weltpolitische Punkte, wie Wirtschaftskrise und Umweltthemen aber auch der Kampf gegen die Taliban in Afghanistan.

Zurck in die Rhn, zu nicht ganz so ernsten subjects: Als Objekte fr seine Mittagsmahlzeit whlte Botschafter Philip Murphy in der Kantine der ehemaligen US-Barracks als typisch deutsches Gericht eine Gulasch-Suppe sowie Slze mit Bratkartoffeln aus. Dazu gabs typical american eine Cola, wenn auch nur light.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hainzeller Sascha Gramm umrundet aktiven Vulkan.

Ein Lauf rund um den Ätna: Er ist mit rund 3323 Metern über dem Meeresspiegel der höchste aktive Vulkan Europas.
Hainzeller Sascha Gramm umrundet aktiven Vulkan.

Ex-DSDS-Star mit künstlerischen Kontakten nach Fulda

Alexander Jahnke belegte damals bei der „RTL“-Show „Deutsch- land sucht den Superstar” (DSDS) den zweiten Platz.
Ex-DSDS-Star mit künstlerischen Kontakten nach Fulda

Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"

Verkaufsoffener Sonntag und Musikprogramm in der Haunestadt.
Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"

Oberstleutnant Daniel Andrä aus Silges ist neuer Kommandeur eines 870 Soldaten starken Bataillons

Bataillons-Kommandant Daniel Andrä, Oberstleutnant der Bundeswehr, über seine neue Aufgabe beim Panzergrenadierbataillon 411 in Mecklenburg-Vorpommern.
Oberstleutnant Daniel Andrä aus Silges ist neuer Kommandeur eines 870 Soldaten starken Bataillons

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.