Erpressung nach Sex-Videochat: Suche nach erpresserischer Frau

Nachdem er keine Geld zahlen konnte, wurde das Sexvideo eines Künzellers online gestellt. Die Polizei sucht nun nach der Erpresserin.

Künzell. Ein 27-jähriger Mann hat eine Erpressung infolge der Nutzung eines Kontaktes über die sozialen Netzwerke am Samstag angezeigt. Nachdem er mit einer bislang unbekannten Frau zunächst in verbalem Austausch war, schlug sie ihm einen Live-Chat mit Bildübertragung vor. Dabei legten beide Personen nach und nach ihre Kleidungsstücke ab und nahmen sexuelle Handlungen an sich vor.

Unmittelbar nach Beendigung des Chats erhielt der Geschädigte einen Anruf mit der Forderung nach mehreren hundert Euro, ansonsten würde der Clip online gestellt. Da der Geschädigte den Geldbetrag nicht bezahlen konnte, wurde das Video tatsächlich online gestellt. Da von der unbekannten Frau nur wenige Kontaktdaten bekannt sind, gestalten sich die polizeilichen Ermittlungen schwierig.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Fulda

Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern

Unbekannte Täter entwenden mehrere tausend Euro Bargeld.
Mehrere tausend Euro gestohlen: Polizei sucht nach den Tätern
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Fulda

Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde offensichtlich eine 17-Jährige aus Flieden (Kreis Fulda) während der Fahrt mit der Cantusbahn von Fulda nach Kassel.
Sexuelle Belästigung einer Minderjährigen während der Zugfahrt von Fulda nach Kassel
Ab sofort: Impfzentrum am „Klinikum Fulda“
Fulda

Ab sofort: Impfzentrum am „Klinikum Fulda“

Ab sofort: Impfzentrum am „Klinikum Fulda“

Licht an: Das Radom bei Nacht!

Wasserkuppe. Am Abend des 26. Juni wird die ehemalige Radarkuppel auf der Wasserkuppe zum Schauplatz eines besonderen Ereignisses: Das Freie TanzTheat
Licht an: Das Radom bei Nacht!

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.