Die ersten Osthessen hoben ab - von Kassel-Calden

Fulda/Kassel/Calden. Das Reisefieber war den 50 Osthessen ins Gesicht geschrieben, als sie am Montag aus dem "reisewelt"-Bistrobus am brandn

Fulda/Kassel/Calden. Das Reisefieber war den 50 Osthessen ins Gesicht geschrieben, als sie am Montag aus dem "reisewelt"-Bistrobus am brandneuen Flughafen Kassel-Calden stiegen. Ziel der ersten osthessischen Reisegruppe war der Flughafen Ercan in Nord-Zypern. Vom Bus ging es direkt zum extra aufgebauten "reisewelt"-Begrüßungs-Sektempfang, bei dem es sich "reisewelt"-Chef Joachim Teiser und Marketing-Leiterin Susanne Weß nicht nehmen ließen, diesen "historischen Moment" mit den Reiselustigen zu feiern.

Teiser versprach den Reisenden "sonniges Wetter" an ihrem Urlaubsziel, ehe Gordon Jenner, Director Sales am Flughafen Kassel-Calden und Jürgen Schierz, Sales Executive des neuen Flughafens, die Gäste ebenfalls begrüßten, ehe sie sie mit ihrem Gepäck zum Einchecken schickten. Der Flug im "Airbus A 320" startete planmäßig um 14.15 Uhr.

Drei Flugstunden bis zum Zwischenstopp in Antalya und weitere 45 Minuten bis Ercan lagen vor den Urlaubern, die mit "reisewelt"-Reiseleiter Rolf Rühlicke auf Zypern in acht Tagen unter anderem Nicosia, den Nationalpark Karpaz, Salamis und Famagusta besichtigen. "Wir möchten unseren Gästen das authentische Zypern zeigen", sagte Rühlicke, "nicht ohne Zeit für Erholung und Relaxen zu lassen". Die Osthessen logieren auf Zypern in einem 5-Sterne-Hotel im romantischen Fischerstädtchen Kyrenia.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Fulda

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie

„Wir werden die Hürde 2Gplus überstehen“, sagt Gastronom Stefan Faulstich im Interview über die aktuelle Lage.
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Dramatischer Rückgang der Gästezahlen
Fulda

Dramatischer Rückgang der Gästezahlen

DEHOGA-Chef Ackermann beleuchtet die pandemische Lage der Gastronomie
Dramatischer Rückgang der Gästezahlen
Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Fulda

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“

Gastwirt Michael Zimmermann beendet Pachtvertrag für den „Gasthof Haunetal“ in Steinhaus zur Jahresmitte
Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
"Rhöner Nachbarschaftshilfe" sucht "Butter-Brottüten-Künstler"
Fulda

"Rhöner Nachbarschaftshilfe" sucht "Butter-Brottüten-Künstler"

Bunt bemalte Behältnisse sollen mit leckerem Gebäck gefüllt und an Altenheime der Region verteilt werden
"Rhöner Nachbarschaftshilfe" sucht "Butter-Brottüten-Künstler"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.