Erster Omikron-Fall im Landkreis Fulda

Omikron hat den Landkreis Fulda erreicht.
+
Omikron hat den Landkreis Fulda erreicht.

Im Landkreis Fulda liegt der erste bestätigte Fall der Omikron-Variante vor. Zudem gab es in den vergangenen sieben Tagen 18 weitere Verdachtsfälle auf die Omikron-Variante.

Die Probe des bestätigten Omikron-Falls wurde im Rahmen der Coronavirus-Surveillanceverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit stichprobenartig vom Labor untersucht. Dabei wurde die Variante nachgewiesen.

Einen vorherigen Verdacht – durch Kontakt zu Verdachtsfällen oder eine Reise in ein Virusvariantengebiet – ist dem Gesundheitsamt nicht bekannt. Es handelt sich um einen Zufallsbefund, der durch eine stichprobenartige Untersuchung des Labors erfolgte. Das Ergebnis der Genomsequenzierung lag erst nach Ende der Quarantäne vor, die bereits vor Weihnachten beendet war.  

Zudem gab es in den vergangenen sieben Tagen 18 Verdachtsfälle auf die Omikron-Variante. Ein Zusammenhang mit einer Reiseanamnese oder einem Kontakt zu einem bestätigten Fall ist dem Gesundheitsamt nicht bekannt. Unter den 18 Verdachtsfällen befinden sich zudem zwei Schüler aus der Richard-Müller-Schule und der Grundschule Dipperz. In beiden Fällen gab es jeweils sechs weitere positiv Getestete in der Klasse. Es wurden variantenspezifische PCR-Testungen veranlasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Fulda

Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie

„Wir werden die Hürde 2Gplus überstehen“, sagt Gastronom Stefan Faulstich im Interview über die aktuelle Lage.
Köche-Vorsitzender Faulstich zur Lage der Gastronomie
Dramatischer Rückgang der Gästezahlen
Fulda

Dramatischer Rückgang der Gästezahlen

DEHOGA-Chef Ackermann beleuchtet die pandemische Lage der Gastronomie
Dramatischer Rückgang der Gästezahlen

Kampf um die Kult-Limo

Von SASKIA LEYMANN Rhn/Atlanta. Fast zehn Jahre ist es her, dass der ffentlichkeit in einer Bar in Hamburg-Elmsbttel eine koli
Kampf um die Kult-Limo
1200 Jahre Michaelskirche: Ein geistlicher Ort mit Zukunft
Fulda

1200 Jahre Michaelskirche: Ein geistlicher Ort mit Zukunft

Auf dem Michaelsberg neben dem Fuldaer Dom ragt sie nicht nur optisch heraus: Mit ihren 1.200 Jahren wechselvoller Geschichte bietet die Michaelskirche in Fulda seit …
1200 Jahre Michaelskirche: Ein geistlicher Ort mit Zukunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.