Erster Unfall im neuen Tunnel

+

Neuhof. Heute Morgen ist ein Auffahrunfall im Tunnel in Neuhof passiert. Verletzt wurde niemand. Polizei: Die Notfallmaßnahmen haben gegriffen.

Neuhof.Ein Auffahrunfall hat sich heute Morgen gegen 08:30 Uhr im neu eröffneten Autobahntunnel in Richtung Frankfurt ereignet. Etwa 100 Meter hinter der Einfahrt in den Tunnel musste eine 33-jährige Autofahrerin aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg, die auf der rechten Spur unterwegs war, verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 52-jähriger Autofahrer aus Petersberg fuhr aus Unachtsamkeit auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Da zufällig Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Fulda vor Ort waren, um dort planmäßig Wartungsarbeiten vorzunehmen, konnte die Unfallstelle sofort abgesichert werden und der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es entstand lediglich kurzfristig ein Rückstau von 500 Metern, bis der Unfall durch die Beamten der Autobahnpolizei Petersberg aufgenommen war.

Alle Maßnahmen, die planmäßig nach einem Störfall im Tunnel erforderlich werden, liefen reibungslos ab. Ebenso die Koordination und der Informationsfluss zwischen der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums, der Autobahnpolizei Petersberg und der Tunnelleitzentrale in Eschwege, wo der Tunnel gesteuert und auch videoüberwacht wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

Am Mittwoch kam es in Hünfeld zu einer Beschädigung an einem geparkten Fahrzeug. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

Aufgrund von Bergungsarbeiten ist derzeit die B 27 in Richtung Fulda gesperrt. Um 17.30 Uhr hatte sich zuvor bei Eichenzell ein Unfall mit drei Pkw ereignet.
B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Der LKW hatte Möbelteile gelagert, die über alle Fahrbahnen verteilt wurden.
LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Der Betrüger war auch in Osthessen aktiv. Er hatte sich nach seinen Taten ins Ausland abgesetzt.
Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.