Erstmeldung: Schwerer Unfall auf der A 66 - Vollsperrung

Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe
+
Blaulicht, Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr, Verhaftung, Absperrung, Feuer, Haft, Sperrung, Waffe, Gewalt, Polizist, Polizistin. Fotos: Sippel, Göbel, Grebe

Auf der A 66 kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Dadurch musste die Autobahn voll gesperrt werden.

Flieden. Am Samstagmorgen, 30. Juli, kam es gegen 8.15 Uhr  zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A 66,Fahrtrichtung Nord, Höhe Flieden.

Die Autobahn muss kurzfristig voll gesperrt werden. Mehrere Pkw sind dort zusammengestoßen. Rettungswagen und Notarztwagen wurden angefordert und sind bereits  teilweise vor Ort. Näheres ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mit Muttizettel:  Wenn die Kinder zur ersten Party gehen möchten
Fulda

Mit Muttizettel:  Wenn die Kinder zur ersten Party gehen möchten

Wenn Kinder zu ihren ersten Partys gehen möchte ruft das häufig einen Konflikt zwischen ihnen und den Eltern vor.
Mit Muttizettel:  Wenn die Kinder zur ersten Party gehen möchten
Carsten Sippel für 25 Jahre Polizeidienst geehrt
Fulda

Carsten Sippel für 25 Jahre Polizeidienst geehrt

Polizeihauptkommissar und Dienstgruppenleiter Carsten Sippel ist für 25 Jahre Polizeidienst von Polizeipräsident Alfons Georg Hoff geehrt worden.
Carsten Sippel für 25 Jahre Polizeidienst geehrt
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Fulda

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt

Auf der B49 kam es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen starben. Der BMW brannte völlig aus.
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Ausbildung beendet
Fulda

Ausbildung beendet

Fulda. Ein neuer Abschnitt im Berufsleben beginnt für die ehemaligen Auszubildenden der Stadt Fulda.
Ausbildung beendet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.