Ladendieb gesteht, mit Gaspistole auf Fahrzeuge in Fulda geschossen zu haben

+

Ermittlungsverfahren gegen 31-Jährigen wegen Verstößen gegen Waffengesetz, Diebstahl und Sachbeschädigung  

Fulda - Angestellte eines Einkaufsmarktes in Künzell haben am Samstag einen 31-jährigen Mann aus Fulda beim Ladendiebstahl ertappt und die Polizei verständigt. Bei seiner Überprüfung fanden die Beamten eine Gaskartusche zur Verwendung in einer Gaspistole sowie mehrere kleinkalibrige Stahlkugeln als Munition.

Nach seiner Festnahme und bei der Vernehmung auf der Dienststelle erhärtete sich der Verdacht der Beamten der Polizeistation Fulda, dass der 31-Jährige nicht nur gestohlen, sondern auch zwischen dem 21. und 27. Januar in der Bonifatiusstraße in Horas insgesamt sechs parkende Kraftfahrzeuge, darunter auch einen Traktor, sowie die Fensterscheibe eines Wohnhauses beschossen und beschädigt hatte.

Personen waren dabei nicht verletzt worden. In seiner Vernehmung räumte er die Beschädigungen ein und händigte den Beamten auch die dazu verwendete Gaspistole aus. Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz, Diebstahl und Sachbeschädigung wurden eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

29-Jähriger zusammengeschlagen und ausgeraubt

In der Nacht zum Samstag wurde ein 29-Jähriger in Fulda zusammengeschlagen und ausgeraubt.
29-Jähriger zusammengeschlagen und ausgeraubt

Flucht vor Polizei in Motten: Bei Unfall schwer verletzt, Elektroschocker und Armbrust entdeckt

27-Jähriger rast bei Polizeikontrolle davon: Keine gültige Fahrerlaubnis, gestohlene Kennzeichen und berauscht am Steuer
Flucht vor Polizei in Motten: Bei Unfall schwer verletzt, Elektroschocker und Armbrust entdeckt

Rund 2.300 Erstsemester starten ihr Studium in Fulda

Gesamtzahl der Studierenden an der Hochschule Fulda steigt zu Beginn des Wintersemesters 2019/20 noch einmal leicht an auf rund 9.700
Rund 2.300 Erstsemester starten ihr Studium in Fulda

Arten- und Naturschutzprojekte im Fokus: 150 Naturschützer besuchen erste Biosphärentagung in der Rhön

150 Naturschützer haben sich am Freitag, 11. Oktober, auf Einladung der Hessischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön in Poppenhausen getroffen.
Arten- und Naturschutzprojekte im Fokus: 150 Naturschützer besuchen erste Biosphärentagung in der Rhön

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.