Estrich-Award

Kalbach/Fulda. Die Damian Werner GmbH hat den Deutschen Estrichpreis 2009 fr Beste Sanierungs-/Modernisierungsarbeiten im Bereich Estrich

Kalbach/Fulda. Die Damian Werner GmbH hat den Deutschen Estrichpreis 2009 fr Beste Sanierungs-/Modernisierungsarbeiten im Bereich Estrich" gewonnen. Die Verleihung erfolgte jetzt auf der Jahrestagung des Bundesverbandes Estrich und Belag in Bad Neuenahr. Verliehen wurde der Preis fr eine Problemlsung im Bodenbau mit innovativem Lsungsansatz".

Als Objekt whlte Damian Werner die Modernisierung der Fubodenkonstruktion im Roten Saal" der Orangerie Fulda, einem der ltesten Sle Hessens. Aufgrund des historischen Wertes der Parkettanlagen konnte der Bodenbelag nicht wie geplant saniert werden - es mussten von Manuel Kortschik, Bauleiter Estriche bei Damian Werner, viele Aspekte des Denkmalschutzes bercksichtigt werden. Neben den besonderen Anforderungen des Denkmalschutzes war Damian Werner hinsichtlich der kurzen Bauzeit in Verbindung mit einer beheizten Fubodenkonstruktion besonders geforder" so Thomas Trabert (rechts), Bereichsleiter Bodenbau bei Damian Werner.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Erkrankte Person im Altenheim "Immanuel Haus Bethanien" in Quarantäne / Testergebnisse stehen aus
Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

55-Jährige bei Unfall in Lauterbach schwer verletzt
Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

"Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel" (TAG) zieht trotz Corona-Pandemie positive Bilanz 
"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.