350 Euro vom Glücksrad-Drehen an "Tanner Diakonie"

+

Tann. Das "Sanitätshaus Keil" überreichte jetzt die Spende für Menschen mit Behinderung.

Tann. Zum "Tanner Wirtefest" öffnete die neue Filiale des Sanitätshauses Keil am Standort Tann. Neben dem breiten Sortiment des Sanitätshauses gab es zur Neueröffnung ein Glücksrad mit tollen Preisen. Die Attraktion, zum Preis von 0,50 € für das Drehen am Glücksrad, wurde gut angenommen, sodass eine Gesamtsumme von rund 350,00 € zusammenkam, die Geschäftsführer Jürgen Schmitt beeinträchtigten Menschen in Tann zukommen ließ.

Mit einem Scheck über 350,00 € in der Hand besuchte Jürgen Schmitt, Geschäftsführer des Sanitätshauses Keil (Bild, dritter von links – hintere Reihe), die "Tanner Diakonie". "Die Aktion war ein voller Erfolg. Nicht nur die Gewinner am Glücksrad konnten sich über die tollen Preise aus dem Sanitätshaus freuen. Besonders stolz sind wir auch, dass wir mit dieser Aktion auch den Menschen mit Beeinträchtigungen in Tann helfen können.

Eine Aktion in Tann, für Menschen in Tann", berichtete Jürgen Schmitt bei der Scheckübergabe. Geschäftsführer Stefan Burkard (Bild, zweiter von links – hintere Reihe) mit Bewohnern und weiteren Mitarbeitern der Tanner Diakonie nahmen den Scheck dankend entgegen und versicherten, dass Spendengelder unmittelbar den Bewohner der Einrichtung zugute kommen. Das aktuelle Projekt, welches aus Spendengeldern und aus den Einnahmen aus dem Verkauf des diesjährigen Tanner Adventskalenders mitfinanziert wird, ist bereits in Planung.

Im Haus Noah (Haupthaus der Tanner Diakonie, Rhönstraße 28 in Tann) soll ein bestehendes Bad für die Tagesstättenbesucher vergrößert und modernisiert werden. "Nur mit einer räumlichen Vergrößerung des Bades kann die Barrierefreiheit auch in dieser Räumlichkeit hergestellt werden und so eine Entlastung für Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschaffen werden. Wir sind froh, dass wir gute Geschäfts- und Kooperationspartner haben, die uns bei solchen Projekten unterstützen" teilte Stefan Burkard mit.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vielzahl an Einsatzkräften bei „Montagsspaziergängen“ in Osthessen
Fulda

Vielzahl an Einsatzkräften bei „Montagsspaziergängen“ in Osthessen

Auch am Montagabend war die osthessische Polizei - mit Unterstützung der hessischen Bereitschaftspolizei - wegen mehrerer angemeldeter Versammlungen und möglicher …
Vielzahl an Einsatzkräften bei „Montagsspaziergängen“ in Osthessen
Rosenmontags-Umzug in Fulda fällt erneut aus
Fulda

Rosenmontags-Umzug in Fulda fällt erneut aus

Epidemische Lage lässt unbeschwertes Feiern auch am Rosenmontag 2022 nicht zu. Die „FKG“ hat de nRomo-Umzug daher abgesagt.
Rosenmontags-Umzug in Fulda fällt erneut aus
Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Fulda

Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“

Gastwirt Michael Zimmermann beendet Pachtvertrag für den „Gasthof Haunetal“ in Steinhaus zur Jahresmitte
Gastwirt gibt auf: „Wir fahren nur noch auf Sicht“
Mysteriöser Unfall auf Bundesstraße bei Fulda
Fulda

Mysteriöser Unfall auf Bundesstraße bei Fulda

Da staunten auch die Feuerwehrleute nicht schlecht, als sie am Mittwochabend zu einer Unfallstelle auf der B27 bei Fulda ausrückten. Denn vor Ort fanden sie zwar einen …
Mysteriöser Unfall auf Bundesstraße bei Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.