Exhibitionist belästigt 16-jähriges Mädchen

+
Artem Furman - Fotolia.com

Ein Exhibitionist belästigte ein 16-jähriges Mädchen in Hünfeld. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Hünfeld. Weil er vor einem 16 Jahre alten Mädchen exhibitionistische Handlungen vorgenommen hat, sucht die Polizei den Fahrer eines silbernen Opel Kombi. Das Mädchen war am Nachmittag des Gründonnerstags, 24. März, gegen 15.40 Uhr, mit ihrem Hund auf dem geteerten Radweg zwischen Hünfeld und Rosbach spazieren gegangen. In Höhe einer Stallung hielt der  Mann mit seinem Auto neben ihr an und verwickelte sie in ein Gespräch. Dabei bemerkte das Mädchen, dass der Beschuldigte mit geöffneter Hose im Auto saß und seinen Penis in der Hand hielt. Sie lief sofort davon und verständigte von zu Hause aus die Polizei.

Bei der anschließenden Anzeigenaufnahme beschrieb sie den Mann wie folgt: Circa Mitte 40 Jahre alt mit kurzen schwarzen Haaren. Er hatte keinen Bart und keine Brille. Er sei nicht dick gewesen, jedoch untersetzt. Der Mann war dunkel gekleidet und sprach nur schlechtes Deutsch. Bei dem Fahrzeug könnte es sich um einen Opel Astra gehandelt haben. Auf dem Rücksitz befand sich ein pinkfarbener Kindersitz mit Lehne. Das Auto hatte wahrscheinlich Fuldaer Kennzeichen (FD).

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda, Tel.: 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrerflucht in Hilders

Ein Auto wurde am Mittwoch auf dem Parkplatz einer Klini8ik in Hilders beschädigt.
Fahrerflucht in Hilders

Kein Gartenhüttenbrand, aber Treffen mehrerer Personen in Hilders  

Polizei löst Zusammenkunft auf: Zuwiderhandeln gegen bestehende Verbotsverfügung
Kein Gartenhüttenbrand, aber Treffen mehrerer Personen in Hilders  

Aktuell: 37-Jährige aus Kalbach vermisst 

Johanna Noll aus Kalbach ist auf tägliche Einnahme von Medikamenten angewiesen
Aktuell: 37-Jährige aus Kalbach vermisst 

Spende aus China: Landkreis verteilt Mund-Nasen-Schutze an Pflegedienste

Ambulante und stationäre Pflegedienste erhalten Mund-Nasen-Schutze, die aus chinesischer Partnerstadt Liyang kommen.
Spende aus China: Landkreis verteilt Mund-Nasen-Schutze an Pflegedienste

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.