Exhibitionist in Lauterbach

+

Lauterbach. Ein Mann entblößt sich vor zwei Frauen und flüchtet danach. Jetzt fehlt von ihm jede Spur.

Lauterbach. Gestern gegen 1.15 Uhr belästigte ein Mann zwei 24- und 25-jährige Frauen in der Straße "Eselswörth" in Lauterbach auf sexuelle Weise und flüchtete kurz darauf.

Der Fremde folgte den Frauen beim Verlassen des Prämienmarktes bis zu ihrem Fahrzeug. Am Auto sprach er sie an und fasste zugleich eine Dame unsittlich an. Anschließend entblößte der Exhibitionist sein Geschlechtsteil vor der zweiten Geschädigten.Die Angegriffenen setzten sich jedoch zur Wehr und fingen an zu schreien. Daraufhin ergriff der Verdächtige die Flucht.

Der Mann soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sowie zwischen 1,76 Meter bis 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte dunkelblondes, vermutlich krauses Haar und trug zur Tatzeit eine Jacke und Hose mit Tarnfleck-Muster.

Wer kann Hinweise zu der Straftat oder der gesuchten Person geben? Eventuell haben Zeugen auf dem Festgelände von dem beschriebenen Verdächtigen in Tarnkleidung Fotos gemacht und könnten diese der Polizei zur Verfügung stellen. Melden Sie sich bitte bei der Polizeistation Lauterbach unter der Rufnummer 06641/9710 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache .

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ein Laden, der gut läuft: Einblicke in die vielschichtige Arbeit der „Fuldaer Tafel“
Fulda

Ein Laden, der gut läuft: Einblicke in die vielschichtige Arbeit der „Fuldaer Tafel“

Die "Fuldaer Tafel" leistet einen wichtigen Beitrag für Menschen, die wenig Geld zur Verfügung haben. In Fulda sind 3.500 Menschen, davon 1.200 Kinder betroffen.
Ein Laden, der gut läuft: Einblicke in die vielschichtige Arbeit der „Fuldaer Tafel“
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Fulda

19-Jährige stirbt nach Motorradunfall

Junge Frau war am Sonntagabend im Vogelsbergkreis verunglückt
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Fulda

Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt

Drogen waren bis unters Dach des Urlaubsmobils versteckt gewesen
Unfall auf A 66 Fahrtrichtung Fulda: 135 Kilo Marihuana entdeckt
Hier gibt's Rat in vielen Lebenslagen
Fulda

Hier gibt's Rat in vielen Lebenslagen

"Fulda aktuell"-Gespräch mit Leitender Beraterin Monika Bracht von der Beratungsstelle Fulda der Verbraucherzentrale
Hier gibt's Rat in vielen Lebenslagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.