Explosion nach einem Fahrzeugbrand in Horas

Heute Nachmittag kam es zu einer Explosion nach einem Fahrzeugbrand in Fulda-Horas.

Fulda - Am frühen Nachmittag kam es gegen 15.40 Uhr in der Niesiger Straße zu einer Explosion nach einem Fahrzeugbrand. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein mobiles Grillfahrzeug in Brand. Vermutlich explodierte eine im Fahrzeug befindliche Gasflasche. Durch die entstandene Druckwelle stürzte eine zufällig vorbeifahrende Radfahrerin, die durch den Sturz nach ersten Informationen einen Schock und glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt. Der Eigentümer des Grillfahrzeugs war während des Unglücks nicht vor Ort. Die Höhe des Sachschadens kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Es wird nachberichtet.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kinoscout Markus Trott hat sich den Nachfolger des "Abba"-Films "Mamma mia" angesehen und bewertet.
Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

Die elf Jahre alte Felicia Röhrig aus Neuhof wird die "Fulda aktuell"-Kinderreporterin im "RhönSprudel Bioshärencamp".
Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Viele Geschichten im Schlitzerländer Platt sind am Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, in Fraurombach zu erleben
"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.