Dem Fachkräftemangel entgegen wirken: Fünfte Altenpflegebörse in Fulda

1 von 33
2 von 33
3 von 33
4 von 33
5 von 33
6 von 33
7 von 33
8 von 33

Zum fünften Mal findet die Altenpflegebörse im Bonifatiushaus in Fulda statt.

Fulda - Wer pflegt mich im Alter? Diese Frage stellt sich wohl jeder Mensch einmal. Waren es in früheren Zeiten hauptsächlich Familienangehörige, die die Senioren pflegten, sind es heute oft Altenpfleger, die diesen Job übernehmen. „In meinem privaten Umfeld gibt es sechs Personen, die im Alter meiner Eltern sind und möchten, dass ich sie später pflege“, erzählt Lisa Linder, Operative Geschäftsführerin der Bundesagentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda. „Das ist einfach nicht zu schaffen.“

Gemeinsam mit dem Ersten Kreisabgeordneten Frederik Schmitt eröffnete sie die fünfte Altenpflegebörse im Fuldaer „Bonifatiushaus“. „Die Altenpflegebörse ist bereits Tradition, eine sehr wichtige“, sagte Schmitt, denn Menschen, die den Beruf des Altenpflegers ausüben, fehlten im Landkreis. Daher veranstalten das Kommunale Kreisjobcenter Fulda und die Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda diese Börse. Unterstützt werden sie von regionalen Akteuren wie der „AWO-Altenpflegeschule“, der „Caritas-Altenpflegeschule“, der „BBZ-Altenpflegeschule“, der „Mediana Akademie“, dem „Deutschen Roten Kreuz“, dem „Malteser Hilfsdienst“, „Altenpflegeausbildung Hessen“, dem Beratungsbüro für Erziehende und dem „HessenCampus“. „Wir möchten für die Berufe in der Altenpflege werben und darüber informieren“, so Schmitt.

Im Landkreis werden rund 70 Altenpfleger pro Jahr erfolgreich ausgebildet, doch diese können nicht das erwartete Defizit von 600 Vollzeitstellen im Jahr 2030 decken. „Derzeit sind 65 Stellen unbesetzt“, ergänzte Linder. Rund 300 Menschen wurden zu der Veranstaltung eingeladen. „In den vergangenen vier Jahren nahmen rund 450 Menschen teil, davon haben rund 15 Prozent eine Ausbildung beziehungsweise eine Qualifizierung im Pflegebereich begonnen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Am frühen Samstagmorgen legte sich ein Mann stark alkoholisiert in seinem Auto schlafen. Blöd nur, dass er vergessen hatte die Handbremse anzuziehen.
Fulda: Mann schläft betrunken im Auto ein und rollt gegen einen Zaun

Klartext: Menschliche Abgründe

Fulda aktuell-Redakteurin Antonia Schmidt ist müde, müde von den derzeitigen (brutalen) Schlagzeilen. In ihrem Kommentar schreibt sie über diese menschlichen Abgründe.
Klartext: Menschliche Abgründe

Blumiger Ausflugstipp für Sonntag: Schloss- und Gartenfest Ramholz

Auch bei das Sommerwetter nicht mitspielt: Die Fahrt in den Bergwinkel lohnt sich
Blumiger Ausflugstipp für Sonntag: Schloss- und Gartenfest Ramholz

"Fulda aktuell"-WM-Kalender hängt im Kanzleramt

Fußballfan Daniel Andrä ist in Silges zu Hause und arbeitet als Referent in der für die Außen- und Sicherheitspolitik zuständigen Abteilung
"Fulda aktuell"-WM-Kalender hängt im Kanzleramt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.