Fahndung in "Aktenzeichen XY ungelöst"

+

Fulda. 20 Hinweise zu unbekanntem Toten auf Feld bei Haimbach gingen bei der Polizei nach der Sendung ein.

Fulda. Nach der Ausstrahlung in der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY-Ungelöst" über den Fund eines bislang unbekannten männlichen Leichnams im Januar 2012 auf einem Feld in Fulda-Haimbach, sind bei der Polizei bisher über 20 Hinweise eingegangen, die zurzeit abgearbeitet werden. Ein konkreter Hinweis zur Identifizierung des Toten ist noch nicht zu verzeichnen.

Die Kripo Fulda veröffentlicht noch einmal Fotos der Bekleidungsgegenstände, die mit den von dem unbekannten Mann getragenen identisch sind. Außerdem wird erstmalig die Zeichnung einer möglichen Gesichtsrekonstruktion veröffentlicht.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - onlinewache.

(Zeichnung: Gesichtsrekonstruktion/Fotos Bekleidung Polizei)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Die "Albfetza" heizten den Oktoberfestgästen in der Esperantohalle am Freitagabend so richtig ein.
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Gründerfamilie kauft insolvente „Bio-Manufaktur Elm“ in Flieden zurück

Produktionsbereich wird in neu gegründetes Unternehmen "Bio-Contor Elm" eingegliedert
Gründerfamilie kauft insolvente „Bio-Manufaktur Elm“ in Flieden zurück

Heute Inzidenz von 230?

Stark steigende Infektionszahlen im Kreis Fulda / Vor Allgemeinverfügung?
Heute Inzidenz von 230?

Klartext: Kinderbücher in der Kritik

Durch stereotype Darstellungen, können Kinder verunsichert werden. Sind also wirklich alle Kinderbücher noch zeitgemäß?
Klartext: Kinderbücher in der Kritik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.