Fahndungserfolg der Kripo Fulda im Drogenmilieu

+

Fulda. Die Kripo Fulda hat nach längeren Ermittlungen Rauschgift im Wert von rund 45.000 Euro bei drei Männern aus dem Kreis Fulda sichergestellt.

Fulda.Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wurde der illegale Handel mit diversen verbotenen Betäubungsmitteln über das Internet getätigt und über den Postversand an die Kunden ausgeliefert. Nachdem sich dieser Verdacht bestätigt hatte, beantragte die Staatsanwaltschaft Fulda bei dem zuständigen Amtsgericht Fulda die Beschlüsse zur Durchsuchung der Wohnungen von drei Tatverdächtigen.

Bei einem amtsbekannten 27-jährigen Drogendealer sowie bei einem 34-jährigen Mann, beide aus Fulda, und bei einem 24-jährigen Petersberger, entdeckten die Ermittler insgesamt rund 5.500 Gramm Rauschgift, darunter Haschisch, Marihuana, Kokain, Amphetamin sowie nach dem Betäubungsmittelgesetz verbotene Rauschpilze im Gesamtverkaufswert von etwa 45.000 Euro. Außerdem stellten sie verschiedene Speichermedien, Verpackungsmaterial und Konsumutensilien sicher.

Der beantragte Haftbefehl gegen den 27-jährigen Haupttäter wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt, die beiden anderen Männer wurden nach den polizeilichen Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Der Betrüger war auch in Osthessen aktiv. Er hatte sich nach seinen Taten ins Ausland abgesetzt.
Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Himmelsgucker: Neuer Himmelsschauplatz in Nüsttal eröffnet

Vergangenen Freitag war es soweit: Rund 300 Besucher blickten in Hofaschenbach in den Sternenhimmel.
Himmelsgucker: Neuer Himmelsschauplatz in Nüsttal eröffnet

Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting

Ein erlebnisreiches Wochenende liegt hinter den Gewinnern von Fulda aktuell, die die Whisky Wanderungen in der Rhön und in Schlitz gewonnen haben.
Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting

Bildungsexperte: Gespräch mit Gunter Geiger vom „Bonifatiushaus“

Gunter Geiger, Direktor des Bonifatiushauses" besuchte Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz.
Bildungsexperte: Gespräch mit Gunter Geiger vom „Bonifatiushaus“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.