Fahrer flüchtet nach Unfall nahe Schwedenschanze: Identität ist bekannt

+

Zusammenstoß zweier Autos fordert eine Leicbtverletzte und 18.000 Euro Schaden

Gersfeld - Am Sonntag, ereignete sich gegen 19.30 Uhr auf der Bundesstraße 279, im Bereich Gersfeld, zwischen der Schwedenschanze und Rodenbach, ein Verkehrsunfall mit Personenschaden und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Nach ersten Feststellungen der Polizei befuhr ein 41-Jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld mit seinem Audi die Bundesstraße in Richtung Unterfranken. Ihm entgegen fuhr ein 43-jähriger Fahrer eines Volvo aus dem Landkreis Fulda.

Es kam zum Zusammenstoß beider Kraftfahrzeuge, vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro.

Im Pkw aus Unterfranken wurde die 30-jährige Beifahrerin aus dem Kreis Rhön-Grabfeld leicht verletzt. Der Unfallverursacher, dessen Identität feststeht, entfernte sich zu Fuß unerlaubt von der Unfallstelle und konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndung laut Polizei bislang nicht gefunden werden.

Die Feuerwehr Gersfeld sowie ein Rettungswagen des DRK waren im Einsatz. Die Unfallstelle musste für die Bergungsarbeiten kurzzeitig komplett gesperrt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Seit Donnerstag können vollständig Geimpfte den Nachweis darüber per App auf das Smartphone laden lassen.
QR-Code statt des gelben Hefts: Wie und wo kommt an den digitalen Corona-Impfpass?

Randalierer im Freibad: Bademeister leicht verletzt

Drei männliche Jugendliche sorgten am Freitagnachmittag für Unruhe in einem Freibad im Damenweg.
Randalierer im Freibad: Bademeister leicht verletzt

Falscher Polizist festgenommen

Auf die dreiste Betrugsmasche waren unter anderem zwei Frauen aus Herbstein hereingefallen
Falscher Polizist festgenommen

Gegen Vermüllung des Fuldaer Domplatzes

Stadt kündigt verstärkt Streifen an und mahnt zur Sauberkeit
Gegen Vermüllung des Fuldaer Domplatzes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.