Fahrerflucht nach Verkehrsunfall in Hünfeld

Am Sonntag, 29. Oktober, ereignete sich in Hünfeld gegen 8.15 Uhr eine Verkehrsunfallflucht.

Ein nicht zugelassener silberner Mitsubishi kam im Kreisverkehr Mackenzeller Straße / Im Igelstück aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Bordstein und stieß frontal gegen eine dortige Straßenlaterne.

Sowohl die Laterne als auch das Fahrzeug wurden dabei beschädigt, es entstand Sachschaden im Wert von rund 2500 Euro. Der Unfallfahrer sowie sein Beifahrer entfernten sich unerlaubt vom Unfallort. Der Mitsubishi konnte unweit der Unfallstelle aufgefunden werden. Die Ermittlungen zum Fahrer dauern an.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich an die Polizeistation Hünfeld zu wenden Tel. 06652-96580.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.
Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Kinoscout Markus Trott hat sich den Nachfolger des "Abba"-Films "Mamma mia" angesehen und bewertet.
Kinoscout-Rezension: "Mamma mia 2 - Here we go again"

Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

Die elf Jahre alte Felicia Röhrig aus Neuhof wird die "Fulda aktuell"-Kinderreporterin im "RhönSprudel Bioshärencamp".
Felicia wird Kinderreporterin im „RS Biosphären-Camp“

"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Viele Geschichten im Schlitzerländer Platt sind am Donnerstag, 26. Juli, 20 Uhr, in Fraurombach zu erleben
"Kulturfestival Vulkansommer": Zu Gast im "Buisch ahl Huss" in Fraurombach 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.