Fahrzeugbrand in Eiterfeld – Fahrerin hatte Glück im Unglück

Eiterfeld.Am Dienstag, 15. Januar 2013, gegen 08.45 Uhr startete eine Fahrerin ihren Pkw auf einem Grundstück in der Straße "Fliederweg" i

Eiterfeld.Am Dienstag, 15. Januar 2013, gegen 08.45 Uhr startete eine Fahrerin ihren Pkw auf einem Grundstück in der Straße "Fliederweg" in Eiterfeld. Kurz nachdem sie den Zündschlüssel herumgedreht hatte, stellte die Fahrerin fest, dass Rauch aus dem Motorraum und den Lüftungsgittern quoll. Geistesgegenwärtig verständigte sie sofort die Leitstelle bei der Feuerwehr Fulda. Diese alarmierte die Freiwilligen Feuerwehren von Eiterfeld und Arzell. Wenige Minuten nach Alarmierung trafen 10 Feuerwehrleute der Feuerwehren Eiterfeld und Arzell mit drei Einsatzfahrzeugen unter Einsatzleitung von Tobias Gropp, Eiterfeld an der Einsatzstelle ein und löschten die brennenden Fahrzeugteile ab.

Danach demontierten sie die Batterie. Entstehungsursache war offensichtlich ein technischer Defekt, der zu einem Kurzschluss führte und die Kunststoffverkleidung sowie weitere Fahrzeugteile in Brand setzte. Durch die schnelle Alarmierung und den schnellen Einsatz konnte ein kompletter Fahrzeugbrand und die Ausdehnung des Feuers auf angrenzende Gebäude verhindert werden. An der Einsatzstelle waren neben Polizeibeamten der Polizei Hünfeld auch Eiterfelds stellv. Gemeindebrandinspektor Steffen Keller, Dittlofrod.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt genommen: Zusammenstoß durch Unachtsamkeit

Ein Unfall passierte am Samstagabend zwischen Mittelkalbach und Neuhof.
Vorfahrt genommen: Zusammenstoß durch Unachtsamkeit

Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren

Manuela Henkel ist die neue Bürgermeisterin von rund 4.700 Menschen in Geisa.
Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren

Gefühl vermitteln, "dass wir alle Gemeinde sind"

"Fulda aktuell"-Gespräch mit dem designierten Eichenzeller Bürgermeister Johannes Rothmund
Gefühl vermitteln, "dass wir alle Gemeinde sind"

Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Durch Anbau soll sich die räumliche Situation des Kindergartens "St. Michael" entspannen
Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.