Falsche Bettler mit Tricks an der Haustür

+

Vogelsberg. Die Polizei warnt vor Bettlern, die an der Haustür ehrliche Leute zu betrügen versuchen.

Vogelsberg. Erneut Bettler aufgetaucht Polizei warnt vor Tricks an der Haustür Region - Wie die Polizei bereits berichtete, waren am vergangenen Wochenende im Altkreis Alsfeld mehrere Bettlerbanden unterwegs. Am Mittwochmittag riefen bei der Polizei in Lauterbach weiderholt besorgte Bürger an und meldeten bettelnde Personen, die an den Haustüren klingelten. Die Anrufe kamen aus der Gemeinde Grebenhain sowie den Städten Herbstein und Schotten. In Schotten kontrollierten Polizeibeamte einen 40-jährigen Mann aus dem südostauropäischen Raum, der mit einem Kleinkind unterwegs war. Zudem fiel hier noch ein weißer VW/Transporter mit dem rumänischen Kennzeichen CV-07-TIB auf.

Die vermutlich aus dem südosteuropäischen Raum stammenden Personengruppen hielten den Anwohnern einen Zettel entgegen, auf dem geschrieben stand, dass sie ein wenig Geld haben wollten. Oft werden solche Bettelversuche dazu benutzt, entweder aus dem Geldbeutel von gutgläubigen Leuten Geldscheine zu stehlen oder sich so Zutritt ins Haus verschaffen.

DiePolizei gibt aus aktuellem Anlass Warnhinweise: Lassen sie niemals Fremde in Ihre Wohnung. Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen der Haustür, wer zu Ihnen will: Schauen Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster, benutzen Sie die Türsprechanlage. Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher, notfalls auch energisch: Sprechen Sie laut mit ihnen oder rufen Sie um Hilfe! Melden Sie Vorkommnisse, die Ihnen verdächtig vorkommen, sofort der Polizei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Deutschland: Klinikum Fulda ist vorbereitet

BARMER und DAK-Gesundheit bieten Beratungshotlines an die über das Virus informieren.
Coronavirus in Deutschland: Klinikum Fulda ist vorbereitet

Tresor mit Bargeld und Münzen im Wert von mehreren tausend Euro geklaut

Einbruch in Einfamilienhaus in Petersberger Hövelstraße
Tresor mit Bargeld und Münzen im Wert von mehreren tausend Euro geklaut

Bad Salzschlirf heißt 47 neu geborene Mitbürger willkommen 

Bürgermeister Kübel: Angebote für Familien werden weiter ausgebaut
Bad Salzschlirf heißt 47 neu geborene Mitbürger willkommen 

Arbeit in einer kenianischen Missionsstation

Franziskanermissionar Bruder Florentius aus Subukia in Kenia war zu Gast beim Verein „Reichtum der Herzen“ in Rasdorf und berichtet über seine Arbeit.
Arbeit in einer kenianischen Missionsstation

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.