Warnung vor falschen Dachdeckern in Fulda: Schmuck erbeutet

+

Kripo erbittet Hinweise auf zwei unbekannte Männer / Tatort: Edelzell

Fulda - Unter dem Vorwand ein Glas Wasser zu benötigen, nutzten zwei Männer am Montag die Hilfsbereitschaft einer Seniorin aus. Gegen 11 Uhr klingelte das kriminelle Duo an der Wohnungstür einer lebensälteren Dame in der Hauckstraße im Fuldaer Stadtteil Edelzell. Sie stellten sich der Frau als Dachdecker vor. Angeblich hatte man einen Schaden am Dach bemerkt und gab vor, beschädigte Dachziegeln austauschen zu wollen.

Während ein Täter im Anschluss an die sporadischen Dacharbeiten ein Glas Wasser bei der Geschädigten erbat, schlich sein Komplize unbemerkt durch die Wohnung und entwendete Schmuck im Wert von rund 1.500 Euro. Wenig später entfernte sich das Duo unerkannt mit einem weißen Kastenwagen in unbekannte Richtung. Bei den Dieben soll es sich nach Zeugenangaben um zwei Männer mit südländischem Erscheinungsbild handeln. Beide waren mit Handwerkerklamotten bekleidet.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Tat oder Hinweise zu den Tätern beziehungsweise zu dem Fahrzeug machen können, sich beim Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Jahr mit vielen Straßenbauprojekten für Fulda

Kreisverkehr an der Kreuzung  Magdeburger Straße / Zieherser Weg
Ein Jahr mit vielen Straßenbauprojekten für Fulda

In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Der erfolgreiche Fuldaer Musiker und Musikproduzent David Neisser schrieb Songs unter anderem für Roland Kaiser.
In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Kommentar von Redakteur Christopher Göbel zur Ankündigung von "Goodyear", trotz Investitionen Stellen zu streichen.
Klartext: Ein herber Schlag für die Belegschaft

Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Über Privates und Berufliches, NordOstHessen und die Rhön sprach Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im Gespräch mit der Redaktion von FULDA AKTUELL.
Anhören, abwägen, entscheiden: Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke im „Fulda aktuell“-Redaktionsgespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.