Falsche Polizeibeamte im Raum Hünfeld aktiv 

+

Mehrere Bürger im Raum Hünfeld haben Anrufe von vermeintlichen Polizisten bekommen / Kein Schadensfall 

Hünfeld - Seit Montag haben sich mehrere Bürger aus dem Raum Hünfeld bei der Polizei gemeldet. Sie berichten,  Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten erhalten  zu haben. Alle Angerufenen erkannten den Trick, so dass niemand zu Schaden kam.

Immer wieder versuchen Betrüger durch Anrufe, das Vertrauen der Angerufenen zu gewinnen. Dabei wird häufig mitgeteilt, dass ein Einbruch in der Nachbarschaft stattgefunden habe und vermutlich auch ein Einbruch in das eigene Wohnhaus bevorstünde. Um Bargeld und weitere Wertgegenstände zu schützen, sollen die Angerufenen dieses an angebliche und natürlich "falsche" Polizeibeamte aushändigen.

Die Polizei rät:

- Seien Sie misstrauisch gegenüber Unbekannten, vor allem am Telefon!

- Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf!

- Die Polizei ruft niemals an, um jemanden zur Herausgabe von Geld zu bewegen!

- Verständigen Sie im Zweifel immer die Polizei über den Notruf 110!

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall bei Freiensteinau: Motorradfahrer schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Freitagabend bei Freiensteinau.
Schwerer Verkehrsunfall bei Freiensteinau: Motorradfahrer schwer verletzt

Geklärte Unfallflucht in Burghaun: Unfallauto bei REWE-Markt abgestellt

Ein beschädigter Wagen wurde beim REWE-Markt in Burghaun abgestellt.
Geklärte Unfallflucht in Burghaun: Unfallauto bei REWE-Markt abgestellt

Gesund und fit: Förstina Sprudel engagiert sich

Zum 15. Mal ist Förstina am 5. Mai Veranstalter des Rhönlaufs in Poppenhausen.
Gesund und fit: Förstina Sprudel engagiert sich

Eine Frage über Leben und Tod

Gesetze zur Sterbebegleitung: Fuldaer Bundestagsabgeordneter Brand bei Verhandlung vor Bundesverfassungsgericht 
Eine Frage über Leben und Tod

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.