1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

„Falsche Polizeibeamte“: Schaden im fünfstelligen Bereich

Erstellt:

Kommentare

„Falsche Polizeibeamte“  in Fulda erfolgreich
„Falsche Polizeibeamte“ in Fulda erfolgreich © Pixabay

In der Zeit zwischen Sonntag, 19.30 Uhr, und Montag, 17 Uhr, gingen bei einer 55-jährigen Frau aus Fulda mehrere sogenannte Schockanrufe ein.

Fulda Ein angeblicher „Hauptkommissar Engel“ berichtete am Telefon von vermeintlichen Einbrüchen in der Nachbarschaft und dass auch die Wertgegenstände der Geschädigten nicht mehr sicher seien. Schließlich kam es zur Übergabe eines größeren Bargeldbetrages an einen bislang unbekannten Abholer und weiterhin zu einer Überweisung einer größeren Summe auf ein von den Tätern genannten Konto. Der Gesamtschaden bewegt sich in einem fünfstelligen Bereich.

Erst nach Rücksprache der Geschädigten mit einer Vertrauensperson wandte sich die Dame an die Polizei und erstattete Anzeige. Wie der vorliegende Fall zeigt, sind aktuell wieder Telefonbetrüger in den Landkreisen Fulda, Bad Hersfeld und dem Vogelsbergkreis aktiv, um an das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen.

Dabei wechseln die Anrufer ständig ihre Masche: Von den vermeintlichen Enkeln oder Verwandten in einer finanziellen Notlage, treten die Täter auch als falsche Polizeibeamte auf. Hier gaukeln sie ihren Opfern vor, deren Geld und Wertgegenstände vor angeblichen Dieben schützen wollen.

Hinweise zu dem aktuellen Fall bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Auch interessant

Kommentare