Falscher Bankmitarbeiter plündert 81-Jährige aus

etm Blaulicht Polizei
1 von 2
etm Blaulicht Polizei
etm Blaulicht Polizei
2 von 2
etm Blaulicht Polizei

1.000 Euro zog ein falscher Bankmitarbeiter mit einer gestohlenen Bankkarte einer 81-Jährigen aus einem Geldautomaten.

Fulda - Am Freitag gegen 11 Uhr, klingelte ein falscher Bankmitarbeiter an einem Wohnhaus in der Frankfurter Straße. Er gab an, dass es zu falschen Buchungen auf dem Konto der 81-jährigen Geschädigten gekommen sei. Er benötige nun die Bankkarte und die dazugehörige PIN benötige, um alles wieder in Ordnung bringen zu können. Das Opfer händigte dem Täter die EC-Karte samt PIN aus, sodass es zu einem Schaden von 1.000 Euro kam. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

"Geben Sie niemals Ihre Bankdaten an Unbekannte heraus. Lassen sie keine fremden Personen in Ihre Wohnung. Holen Sie sich Hilfe bei Nachbarn oder Freunden. Rufen Sie im Zweifel immer die 110 an und melden den Sachverhalt bei der Polizei", rät die Polizei.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

Ministerpräsident Volker Bouffier verleiht Auszeichnung am Wochenende an langjährigen Fuldaer Landtagsabgeordneten
Hessischer Verdienstorden für Dr. Walter Arnold

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.