Falsches Gewinnversprechen: Lauterbacher verliert 40.000 Euro  

+

65-Jähriger aus Lauterbach fiel auf angeblichen Gewinn in Höhe von 165.000 Euro rein 

Lauterbach - Ist das Verlangen nach Reichtum oder einem Vermögen erst einmal geweckt, verlieren viele Menschen den Bezug zur Realität und "verzocken" leichtfertig und ohne Nachzudenken ihr Vermögen. Werden sie doch irgendwann einmal misstrauisch, ist es meistens zu spät, ihr Geld ist verloren und die Betrüger lachen sich ins Fäustchen. Schreibt das Polizeipräsidium Osthessen.

So wieder einmal Ende September in einem Stadtteil von Lauterbach geschehen. Der geschädigte 65-jährige Mann glaubte einem Gewinnversprechen in Höhe von 165.000 Euro und überwies in mehreren Raten insgesamt 40.000 Euro, um diesen Gewinn zu erhalten. Am 10. Oktober meldete er sich schließlich bei der Polizei und die Kripo Alsfeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Doch meist agieren die Betrüger aus dem Ausland, und selbst wenn es der Polizei gelingt, sie zu ermitteln, bleibt das Geld für den Geschädigten verloren.

Hinweise an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefonnummer 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer bei Unfall in Hofbieber verletzt

Der 17-Jährige ist vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben gestürzt.
Motorradfahrer bei Unfall in Hofbieber verletzt

Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Dr. Michael Gerber zu Gast bei Ministerpräsident Volker Bouffier in Wiesbaden
Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Einschüchterungsversuch? Spaziergänger bei Haimbach überfallen und bedroht

44-Jähriger wird bei Vorfall am Dienstagabend nahe der Schulzenbergkapelle leicht verletzt
Einschüchterungsversuch? Spaziergänger bei Haimbach überfallen und bedroht

Fuldaer Impressionen zum Frühjahrsbeginn

Wunderbarer Start zum kalendarischen Start in den Frühling: Fotografische Impressionen aus Fulda
Fuldaer Impressionen zum Frühjahrsbeginn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.