Familienstreit: 26-Jähriger schoss mit Schreckschusspistole

+
Blaulicht, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Rettung, Raser, Verbrechen, Verbrecher, Gauner, Dieb, Diebe, Unfall, FFW, Flucht, Gefängnis, gefangen, Feuer, Brand, Mörder, Polizist, Polizistin, Haft. Fotos: Göbel, Sippel, Grebe

Heute Vormittag kam es zu einem Familienstreit in Fulda. Zeugen vernahmen Knallgeräusche aus einem Haus

Fulda. Nach einem Familienstreit in der Kapuzinerstraße heute Vormittag hat die Polizei einen 26 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der Mann hatte sich lautstark mit seinen im gleichen Haus lebenden Eltern gestritten. Im Laufe dieser Auseinandersetzung vernahmen Zeugen zwei Knallgeräusche, die sie als Schüsse deuteten. Sie alarmierten daraufhin die Polizei. Auf Grund des unklaren Sachverhalts fuhren mehrere Streifenwagen zur Einsatzstelle. Dort berichteten Zeugen ergänzend, dass die Person mit einer Pistole oder ähnlichem Gegenstand aus dem Fenster geschossen habe. Um Gefahren für die Allgemeinheit zu verhindern sperrte die Polizei die Rangstraße zwischen dem Kreisel und der Künzeller Straße. Auch die Kapuzinerstraße war von der Brauhausstraße an bis zur Rangstraße gesperrt. Gemeinsam mit Spezialkräften gelang es der osthessischen Polizei, Kontakt mit  dem Tatverdächtigen aufzunehmen. Er ließ die Beamten in seine Wohnung und übergab ihnen dort eine schwarze Schreckschusspistole. Weitere Einzelheiten zum Streit sind derzeit nicht bekannt. Die Polizei nahm den 26-Jährigen sowie seine gleichaltrige Freundin, die sich ebenfalls in der Wohnung befand, zur Befragung mit zur Wache. Bei dem Streit und dem Polizeieinsatz kamen keine Menschen zu Schaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vogelsberger Serviceclubs spenden 7.000 Euro für naturnahen Spielplatz

Erlös der Veranstaltung "Finde den Weg" zugunsten der "Vogelsberger Lebensräume"
Vogelsberger Serviceclubs spenden 7.000 Euro für naturnahen Spielplatz

Sie schrieb "Die Wolke" und vieles mehr: Trauer um Gudrun Pausewang

Erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin hatte lange Jahre in Schlitz gelebt 
Sie schrieb "Die Wolke" und vieles mehr: Trauer um Gudrun Pausewang

"Jugend musiziert": Osthessische Teilnehmer müssen künftig nach Kassel fahren

Regionalwettbewerb Fulda wurde aufgelöst / Vogelsberger Teilnehmer müssen in Gießen antreten
"Jugend musiziert": Osthessische Teilnehmer müssen künftig nach Kassel fahren

Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

2019er-Bilanz der Touristischen AG „Die Rhöner“ / Nichtbesetzung der Leiterstelle bei Tourist-Information Gersfeld macht Sorgen
Seit zehn Jahren eine starke Arbeitsgemeinschaft im Rhön-Tourismus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.