Feines Handgefertigtes erleben: "Wertfoll" präsentiert sich in Johannesberg

1 von 17
2 von 17
3 von 17
4 von 17
5 von 17
6 von 17
7 von 17
8 von 17

Am heutigen Samstag präsentiert sich "Wertfoll" in der Propstei Johannesberg.

Fulda - Seit 11 Uhr präsentiert sich "Wertfoll" in der Propstei Johannesberg. Die Initiative aus verschiedenen Gewerken stellt dort ihre handgefertigten Produkte aus. "Wertfoll" hat den Anspruch, erlesene Produkte aus der Region Fulda anzubieten.

Bis 17 Uhr können sich Besucher selbst von den Produkten überzeugen lassen.

Für Kaffee und Kuchen ist ebenfalls gesorgt. Der Erlös des Kuchenbuffet wird an das "Hospiz St. Elisabeth" in Fulda gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater und Sohn Kehl: Stolz auf die Rhöner Heimat

"Fulda aktuell"-Gespräch mit den beiden Gastronomen und Köchen aus Lahrbach
Vater und Sohn Kehl: Stolz auf die Rhöner Heimat

"Singflut" aus Burghaun auf Platz 3 des Chorwettbewerbs

Bis ins Finale hat es der Frauenchor "Singflut" aus Burghaun beim hr-Chorwettbeweb "Singt euren Song" geschafft. Gewonnen hat auf dem Hessentag "Borussia Sängergruß" aus …
"Singflut" aus Burghaun auf Platz 3 des Chorwettbewerbs

Auf 522 Kilometern: Wenn Cola, Kaffee und Chips zum Festmahl werden

Der Hainzeller Läufer Sascha Gramm lief jetzt den Ultramarathon  The Track in Australien. Er bezwang 522 Kilometer über Berge und Steine.
Auf 522 Kilometern: Wenn Cola, Kaffee und Chips zum Festmahl werden

Unvergessliches Event: Zehn Jahre Lange Nacht der Fußballabteilung der FT Fulda

Seit zehn Jahren feiert die Fußballabteilung der FT Fulda die Lange Nacht. Fulda aktuell blickt mit den Organisatoren zurück.
Unvergessliches Event: Zehn Jahre Lange Nacht der Fußballabteilung der FT Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.