Auf Feldweg in Großenlüder: Mofafahrer kracht in stehenden Sprinter

Eine leichtverletzte Person und ein Gesamtsachschaden in Höhe von 3300 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitag, 29. November, um  15.40 Uhr in der Gemarkung Großenlüder, auf einem parallel zur B 254 verlaufenden landwirtschaftlichen Nutzweges.

Großenlüder.  Ein 45-jähriger Mann aus Großenlüder befuhr mit seinem Daimler Sprinter in Großenlüder den zur B 254 parallel verlaufenden landwirtschaftlichen Nutzweg. Als der 45-Jährige einen entgegenkommenden Mofa-Fahrer wahrnahm fuhr er rechts ran und wartete darauf das Zweirad passieren zu lassen. Beim Vorbeifahren jedoch kollidierte der Zweiradfahrer, ein 16-Jähriger Jugendlicher aus Großenlüder, mit dem stehenden Sprinter, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte mit diesem in den Graben. Der 16-Jährige wurde dadurch leichtverletzt. Mit Prellungen und Stauchungen wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 3300,- Euro. Das Zweirad, ein Mofa Beta Factory, war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle geborgen werden

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Benefizveranstaltung beim "XXXLutz Einrichtungshaus" in Fulda bringt 20.000 Euro für "Kleine Helden Osthessen"
Künstlerisch-kulinarisches Event in Fulda mit Maffay und Schuhbeck

Petersberger Bauern- und Spezialitäten-Markt auch in 2020

Unternehmerfrühstück der Gemeinde Petersberg mit Mitgliedern der Werbegemeinschaft "Einkaufswelt Petersberg"
Petersberger Bauern- und Spezialitäten-Markt auch in 2020

Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Die "Fuldaer Tafel" hat keinen Mangel an Weihnachtsgeschenk-Spenden. Die rund 950 Kinder, die die Tafel als Kunden hat, werden sich freuen.
Leuchtende Kinderaugen: „Fuldaer Tafel“ verteilt Weihnachtsgeschenke

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.