Ferrari überschlägt sich auf A 66

Zu einem Unfall, in den ein Ferrari verwickelt war, ist es am späten Donnerstagabend auf der A 66 nahe Flieden gekommen.
+
Zu einem Unfall, in den ein Ferrari verwickelt war, ist es am späten Donnerstagabend auf der A 66 nahe Flieden gekommen.

Hoher Sachschaden am späten Donnerstagabend bei Flieden

Ein 18-Jähriger aus Bremberg befuhr mit seinem Opel Astra die Autobahn aus Richtung Fuldaer Dreieck kommend in Fahrtrichtung Frankfurt am Main. Kurz nach der Anschlussstelle Flieden wechselte er von dem rechten auf den linken Fahrstreifen, um ein langsamer fahrendes Fahrzeug zu überholen.

Hierbei achtete er nicht auf den überholenden Verkehr und übersah einen ebenfalls 18-Jährigen, der mit seinem Ferrari California T auf dem linken Fahrstreifen seitlich versetzt fuhr. Um einen Zusammenstoß mit dem Opel Astra zu verhindern, leitete der Führer des Ferraris eine Vollbremsung ein.

Hierbei verlor er die Kontrolle über den Sportwagen, kam ins Schleudern und überschlug sich. Der Ferrari kam dann auf dem Dach liegend neben der Fahrbahn zum Stillstand.

Der Fahrer des Sportwagens wurde durch den Unfall leichtverletzt. Am Wagen entstand erheblicher Sachschaden von rund 70.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.