Festbierprobe in der Q-Alm: Das Bier schmeckt

1 von 13
2 von 13
3 von 13
4 von 13
5 von 13
6 von 13
7 von 13
8 von 13

Gestern wurde das Festbier für das diesjährige Oktoberfest von Esperanto getestet.

Fulda - Am Donnerstagabend war es soweit: die jährliche Festbierprobe in der „Q-Alm“ für das „Esparanto-Oktoberfest“ am 22. und 23. Oktober stand an. Die Fuldaer Prominenz sowie Bierkenner waren gekommen, um das Festbier der „Will-Bräu“ in Motten zu testen.

„Das Festbier schmeckt in diesem Jahr wieder besonders gut“, freute sich Martin Gremm, Geschäftsführer des „Esperanto“. Zum Oktoberfest im „Esperanto“ gehört neben guter Musik und zünftigem Essen das bernsteinfarbene Bier. „Die Farbe ist typisch für das Festbier“, erklärte Ulrich Klesper, Inhaber der „Hochstift“. Das Bier enthält mehr Malz und hat durch den kräftigen Malzkörper eine süffige und würzige Note. Lange Liegezeiten bei niedriger Temperatur seien das Geheimnis des guten handwerklichen Bieres. „Das Bier schmeckt sehr gut“, sind sich Gremm und Klesper einig. Mit 5,7 Prozent Alkoholgehalt hat das Festbier einen höheren Alkoholanteil als normale Biere. Die Gäste des Probeabends ließen sich das Bier schmecken und freuen sich bereits jetzt, es beim „Esperanto-Oktoberfest“ zu genießen.

Los geht es am Freitag, 22. September, ab 20 Uhr mit dem Fassanstich und der Partyband „Freibier“. Am Samstag heizt „Wir sind SPITZE“ den Besuchern ein.

Tickets gibt es im „Hotel Esperanto“, in der Geschäftsstelle von „Fulda aktuell“, Leipziger Straße 145, sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.esperantohalle.de im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DAK-Gesundheitsreport: Krankenstand im Landkreis Fulda und im Vogelsbergkreis gesunken

Die Krankenkasse DAK stellte heute den Gesundheitsreport für die Landkreise Fulda und Vogelsberg vor.
DAK-Gesundheitsreport: Krankenstand im Landkreis Fulda und im Vogelsbergkreis gesunken

10 Jahre am "neuen Standort": Frucht Hartmann feiert mit Hausmesse

Frucht Hartmann feiert zehn Jahre am "neuen" Standort mit einer Hausmesse.
10 Jahre am "neuen Standort": Frucht Hartmann feiert mit Hausmesse

Kabinett stimmt zu: Landesgartenschau findet 2023 in Fulda statt

Kabinett stimmt der Vergabe der Landesgartenschau zu. 2023 findet die Landesgartenschau in Fulda statt.
Kabinett stimmt zu: Landesgartenschau findet 2023 in Fulda statt

Zum vierten Mal in Folge: Petersberger Rechtsanwalt in der "Focus"-Bestenliste

Frank Hartmann als Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht unter den bundesdeutschen TOP-Leuten 
Zum vierten Mal in Folge: Petersberger Rechtsanwalt in der "Focus"-Bestenliste

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.