1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Festnahme nach Sturz auf den Bahnsteig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein polizeilich gesuchter Wohnsitzloser aus Berlin fiel den Beamten in Fulda buchstäblich vor die Füße.

Fulda - Sturzbetrunken mit 3,7 Promille landete gestern Morgen um 9.30 Uhr ein 44-jähriger Wohnsitzloser bei der Bundespolizei. Mit Hilfe eines anderen Fahrgastes war der aus Berlin stammende Mann im Bahnhof Fulda aus einer Regionalbahn gestiegen. Kurz darauf stürzte er infolge seines übermäßigen Alkoholgenusses auf den Bahnsteig.

Beamte des Bundespolizeireviers Fulda nahmen den 44-Jährigen daraufhin in Schutzgewahrsam. Wegen seines gesundheitlichen Zustandes verständigten die Polizisten einen Rettungswagen. Nach kurzer ambulanter Versorgung kam der Mann zur stationären Weiterbehandlung in das Herz-Jesu-Krankenhaus.

Bei der routinemäßigen Weiterbearbeitung des Falles stießen die Bundespolizisten auf einen aktuellen, wegen Körperverletzung erlassenen U-Haft-Befehl der Staatsanwaltschaft Berlin. Danach stand der Patient unter Bewachung der Bundespolizei. Sobald sein Gesundheitszustand es zulässt, soll der Mann dem Richter vorgeführt werden.

Auch interessant

Kommentare