Festnahme nach Sturz auf den Bahnsteig

Ein polizeilich gesuchter Wohnsitzloser aus Berlin fiel den Beamten in Fulda buchstäblich vor die Füße.

Fulda - Sturzbetrunken mit 3,7 Promille landete gestern Morgen um 9.30 Uhr ein 44-jähriger Wohnsitzloser bei der Bundespolizei. Mit Hilfe eines anderen Fahrgastes war der aus Berlin stammende Mann im Bahnhof Fulda aus einer Regionalbahn gestiegen. Kurz darauf stürzte er infolge seines übermäßigen Alkoholgenusses auf den Bahnsteig.

Beamte des Bundespolizeireviers Fulda nahmen den 44-Jährigen daraufhin in Schutzgewahrsam. Wegen seines gesundheitlichen Zustandes verständigten die Polizisten einen Rettungswagen. Nach kurzer ambulanter Versorgung kam der Mann zur stationären Weiterbehandlung in das Herz-Jesu-Krankenhaus.

Bei der routinemäßigen Weiterbearbeitung des Falles stießen die Bundespolizisten auf einen aktuellen, wegen Körperverletzung erlassenen U-Haft-Befehl der Staatsanwaltschaft Berlin. Danach stand der Patient unter Bewachung der Bundespolizei. Sobald sein Gesundheitszustand es zulässt, soll der Mann dem Richter vorgeführt werden.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Herrliches Wetter und tolle Stimmung: 7.576 Aktive bei Lauf durch Fulda  

Impressionen von der 13. "RhönEnergie Challenge" am Samstagnachmittag in Fulda: Viel Lob für Einsatzbereitschaft und Organisationsvermögen
Herrliches Wetter und tolle Stimmung: 7.576 Aktive bei Lauf durch Fulda  

Feines Handgefertigtes erleben: "Wertfoll" präsentiert sich in Johannesberg

Am heutigen Samstag präsentiert sich "Wertfoll" in der Propstei Johannesberg.
Feines Handgefertigtes erleben: "Wertfoll" präsentiert sich in Johannesberg

Klartext: Die musikalische Beliebigkeit beim ESC

Über das, was beim "Eurovision Song Contest" abgeliefert wurde, schreibt Redakteur Christopher Göbel.
Klartext: Die musikalische Beliebigkeit beim ESC

Nur Wenige halfen: Mann schlägt mitten in Fulda auf Frau und Kinder ein

Vor einer Woche ereignete sich in Fulda eine schreckliche Tat: Ein Mann schlug mitten in Fulda auf seine Frau und Kinder ein. Nur wenige Passanten halfen.
Nur Wenige halfen: Mann schlägt mitten in Fulda auf Frau und Kinder ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.